Posts Tagged ‘wut

26
Nov
11

Georg Kreisler – Wir sind alle Terroristen

Der vor kurzem verstorbene Satiriker Georg Kreisler hatte 1985 das geniale Lied „Wir sind alles Terroristen“ geschrieben. Hier nun das Youtube Video in dem es Barbara Peters vorträgt.

Georg Kreisler & Barbara Peters (1985)

Lied Text

Wir sind alle Terroristen Wir sind doch alle, alle, alle Terroristen. Es lebt in ganz Deutschland kein Demokrat. Wir sind Terroristen gegen die Frauen, gegen die Kinder, die uns vertrauen, aber nicht einer gegen den Staat. Die meisten schrein schon früh am Morgen: Na, was ist denn? Warum funktioniert nichts? Ist denn keiner auf Draht? Wir sind Terroristen gegen die Liebe, gegen die Faulenzer, gegen die Diebe, aber nicht einer gegen den Staat. Dabei ist grad der Staat das größte Übel, das alle Menschen seit Jahrhunderten versaut; und jeder einzelne von uns ist nur ein Dübel, in den der Staat den Nagel seiner Allmacht haut. Und letztlich macht uns dieser Staat zu Terroristen, denn wir sind seine Bürger und sein Fabrikat. Wir werd’n Terroristen gegen die Stille, gegen die Abtreibung, gegen die Pille, gegen die Schwulen, denn um die ist’s nicht schad — aber nicht einer gegen den Staat. Weißt du, was das heißt: Polizeipräsident? Weißt du, was das heißt: Infanterieregiment? Was heißt Kommissar, Kabinett oder Bundeskanzler? Macht heißt es! Was heißt Parlament oder Bürgermeister? Immer nur gib acht, heißt es! Andere bestimmen, ob du stirbst oder ob du lebst; andere bestinmmen, was du denkst und wonach du strebst — und sie bestimmen dich zum staatlichen Terroristen. Du kriegst einen Titel und ein Zertifikat. Dann bist du ein Starker, und fort mit den Schwachen. Und außerdem sagst du: Was soll ich denn machen? Ich kann doch nicht leben ohne

Gefunden über Wut Blog

http://wwwut.wordpress.com/2011/11/22/gestorben-georg-kreisler/

Dieses Video „Du bist Terrorist“ ist auch zu empfehlen:

https://dokumentx.wordpress.com/2011/10/13/bundestrojaner-hat-seine-berechtigung-denn/

 

31
Dez
09

Silvester Wut 2009

Eine Blogger Meinung zu dem immer wiederkehrenden Silvesterwahn unserer Gesellschaft, schonungslos und sehr treffend formuliert!

In diesem Sinne, ein verkotztes Neujahr zwanzig zehn!

Der Admin

Der Blog der weh tun soll!

Der Blog der weh tun soll!

Wenn die Menschen nicht einfach nur ein paar harmlose Knaller anzündeten, weil sie sich einen anderen Kalender kaufen müssen, sondern auch einmal den einen oder anderen gezielten Schuss abgäben oder Bomben explodieren ließen, weil sie bemerken, dass sie ein Recht auf ein anderes Leben haben, denn gäbe es an diesem Tag vielleicht wirklich etwas zu feiern. Die mögliche Freiheit ertrinkt in einem Ozean des Suffes und der oberflächlichen Bespaßungen, mit gezwungener Fröhlichkeit trägt man die Ketten durch die Jahre.

Autor 124c41

Quelle http://wwwut.wordpress.com/

22
Jul
09

Hoster schaltet ab

Abschalten nach Gutsherrenart

Wer ein kleines, aber politisches Blog in der BRD betreibt, der kann was erleben!

Zum Beispiel kann er erleben, dass der Server plötzlich überlastet ist. Bekanntermaßen ist jeder permanent mit dem Internet verbundene Computer ein “Opferrechner”, der beinahe in jedem Moment vielfältigen Angriffen ausgesetzt ist, die in ihrer Ernsthaftigkeit vom Kinderkram bis zur schweren Attacke gehen. Eine schwere Attacke ist zum Beispiel ein dDoS-Angriff, der zu einer Überlastung des Servers führt. Der Grund für die Überlastung eines Servers kann aber auch ein völlig anderer sein, zum Beispiel, dass gerade ein Inhalt von allgemeinem Interesse im Blog verfügbar ist, der viele Leser anzieht.

An sich ist in einem solchen Fall der Hosting-Provider für den Server zuständig — schließlich bezahlt man dafür. Dort hätte sich also jemand hinsetzen müssen, um die Ursache der extremen Last zu überprüfen und eventuell Gegenmaßnahmen einzuleiten. Zu diesen Gegenmaßnahmen kann eine vorübergehende Abschaltung ebenso gehören wie die vorübergehende Sperrung des Zugriffes für gewisse IP-Bereiche. Im Idealfall sollte der Hosting-Provider den Betreiber des Blogs mit einer kurzen, verständlich formulierten Mail auf den Sachverhalt aufmerksam machen. Bekanntlich geht ja jede Last irgendwann wieder vorbei.

Aber in der BRD, in der für Besitzende ein rechtsfreier Raum ist, während andere Menschen sich als rechtlose Bittsteller vor der gutsherrlichen Willkür hinstellen sollen, da sieht so etwas ganz anders aus. Zum Beispiel beim Womblog (Worte oder mehr), dass kürzlich vom Hosting-Provider völlig abgeschaltet wurde. Die dazu gegebene Begründung ist mehr als hanebüchen:

Kurz zur Info für Euch. Unser Provider hat uns kurzerhand vor “Die Tür gesetzt”. Seine Erklärungsversuche sind für uns nicht nach zuvollziehen. Erst einmal ist unser Womblog [Worte oder mehr] aus dem Netz verschwunden, aber nicht ganz. […]

Technische Probleme sollten von unserer Seite ausgegangen sein. Es wurde sich aber keine Mühe gemacht diese zu recherchieren. Eben Kundenfreundlichkeit naturell! Stört! Weg damit!

Eine formlose E-Mail, mit Datenanhang meines Accounts, dass war alles! Seht zu, wie ihr klarkommt. […]

Update: Angeblich hätte Womblog aufgrund irgendwelcher Plugins eine Serverauslastung von 800 Prozent erreicht, soweit die Aussage des Hosters, die um den Serverbetrieb aufrecht erhalten zu können, zur Löschung geführt hätten.

Nun ist diese Aussage nicht nachvollziehbar, da wir weder die Servertechnik kennen, noch ergründen können, ob es sich bei der genannten Auslastung tatsächlich um reguläre Zugriffe auf Womblog handelte.

Ein Blick in die Logfiles hätte Aufklärung bringen können, doch das hat der Hoster durch Löschung des Accounts verhindert.

Ich sags ja: Hanebüchen begründet und kalt serviert. Jede Möglichkeit einer Überprüfung vernichtet. Vertrag ist, wenn der Kunde zu glauben und sich zu fügen hat. So sieht das mit dem Internet in der BRD aus, und betroffen sind von solchen Willkürakten immer wieder politische Blogger.

Nur, um das mal angemerkt zu haben.

Das Womblog wird in den kommenden Tagen zu einem neuen Hoster umziehen, und zwar hoffentlich reibungslos. Bis dahin sind die älteren Beiträge unter http://www.testarea12.de verfügbar, bis auch dieser Teil mit gutherrenhafter Willkür von einem geldherrlichen Hosting-Provider aus dem Internet entfernt wird.

Quelle WUT




November 2019
M D M D F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

aktenschrank

Archivbesucher

  • 132.223 hits