Posts Tagged ‘Verschwörung

29
Nov
11

Kachelmann und die Chemtrail Nazis

Mir ist noch Reinhard Mey mit seinem erfundenen Begriff „Garten Nazis“ in Erinnerung, nun taucht Jörg Kachelmann, seines Zeichen Wettermoderator und Sextroll, auf und bringt den Begriff „Chemtrail Nazis“ in Umlauf. Dass die Umwelt mit Chemischen Substanzen permanent kontaminiert wird sollte eigentlich jedem klar sein. Dass Flugzeuge ziemliche Dreckschleudern sind, ist auch nicht von der Hand zu weisen. Jeder, der mal in der Nähe eines Flughafens gewohnt hat, weiß auch, wie die Natur dort aussieht. Ist sie doch großflächig mit einem weißen Film überzogen, der so ähnlich wie Schimmel aussieht. Einfach mal drauf achten ! Wie man das nun nennt und was auch Einige hinein interpretieren, steht für mich gar nicht zur Debatte. Es ist ganz klar eine Umweltvergiftung und zuzutrauen ist den Konzern-Regierungsverbrechern so einiges ! Hier nun das lustige Video von Kachelmann und seine Erklärung warum Nazis jetzt auch Chemtrail Nazis sind. Danke Jörg Kachelmann für diese Offenbarung.

Ein Normalo !


05
Mai
11

Usama Bin Laden seit Ende 2001 verstorben?!

Update 29.01.2012

Ein sehr interessanter Artikel von Freeman ASR

Die endgültige Bin Laden Lüge

Osama bin Laden und sein Stellvertreter Eiman el Sawahiri im Jahr 2001(Archivbild) dpa

Weltweit läuft die Gerüchteküche auf Hochtouren und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die Stimmen immer lauter werden und den jetzigen Tod von Usama Bin Laden anzweifeln. Schuld daran ist wie beim 9/11 Desaster wieder mal die amerikanische Regierung, die durch ihre ständige Geheimnistuerei den passenden Nährboden dafür liefert. So ist es auch nicht verwunderlich, wenn sogar aus den eigenen US-Regierungskreisen, Stimmen laut werden, die den Tod von Bin Laden im Jahre 2001 sogar unter Eid bestätigen würden. Für die näheren Hintergründe empfehle ich daher den nachfolgenden Artikel, der heute sogar durch die Mainstream Medien aufgegriffen wurde!

Spitzenkraft der US-Regierung: Bin Laden starb 2001 und 9/11 war Anschlag unter falscher Flagge

Dr. Steve R. Pieczenik hatte mehrere einflussreiche Positionen unter drei verschiedenen Präsidenten in der US-Regierung inne und arbeitet derzeit für das US-Kriegsministerim. Gestern war Dr. Steve R. Pieczenik in der Alex Jones-Show und beschuldigte die US-Regierung der Lügen. Er sagte, dass Osama Bin Laden im Jahre 2001 starb und dass er vor einer Grand Jury bezeugen würde, dass 9/11 ein Anschlag unter falscher Flagge gewesen sei, was er direkt von einem hohen General erfahren habe.

Pieczenik kann nicht als Verschwörungstheoretiker abgetan werden. Er war stellvertretender Vizeaußenminister unter Nixon, Ford und Carter und arbeitete auch für Reagan und Bush senior. Zur Zeit ist er Berater für das Kriegministerium. Er ist ehemaliger Hauptmann der US-Navy und entwickelte als Deputy Assistant Secretary of State for Management das grundlegende Regelwerk für die psychologische Kriegsführung, Terrorismusbekämpfung, Strategie und Taktiken für transkulturelle Verhandlungen etc. für das Außenministerium. Weiterhin diente er unter den Außenministern Kissinger, Cyprus Vance, George Schultz und James Baker als leitender Politikstratege.

Pieczenik erzählte schon im April 2002 in einer Alex Jones Show, dass Bin Laden seit Monaten tot sei und dass dies der US-Regierung vor der  Invasion Afghanistans bekannt gewesen wäre. Pieczenik arbeitete mit Bin Laden persönlich während der Zeit der sowjetischen Besatzung Afghanistans zusammen.

Hier das Interview, voll mit brisanten Informationen (leider nur in Englisch): Siehe Link!

Quelle: http://www.politaia.org

Hier noch die Liste der vielen Versionen, wie Bin Laden bei dem US-Einsatz ums Leben gekommen sein soll. Widersprüchlicher geht’s es nun wirklich nicht mehr!

Hintergrund: Verschiedene Versionen zu Bin Laden-Tod

Berlin (dpa) – Wie starb Osama bin Laden? Die US-Regierung hat die Darstellung der Ereignisse in den vergangenen Tagen in immer mehr Punkten korrigiert.

Der Al-Kaida-Chef habe sich massiv zur Wehr gesetzt, sagte US-Präsident Barack Obama direkt nach dessen Erschießung in der Nacht zum 2. Mai. Demnach tötete ihn eine US-Spezialeinheit bei einem Feuergefecht. Bin Ladens Ehefrau habe einen US-Angreifer gerammt und sei durch einen Schuss ins Bein verletzt worden. Später korrigierte die US-Regierung ihre Darstellung mehrfach:

2. Mai: Nach Informationen des US-Nachrichtensenders CNN starb Bin Laden durch einen Kopfschuss. Es habe sich um eine «Kill Mission» gehandelt, eine gezielte Liquidation. Eine Festnahme sei nicht das Ziel gewesen.

3. Mai: Das Weiße Haus korrigiert frühere Angaben: Bin Laden war unbewaffnet, als er erschossen wurde. Demnach stürmte das US-Team das befestigte Anwesen in Abbottabad, um ihn gefangen zu nehmen oder zu töten. Der Al-Kaida-Chef habe sich der Gefangennahme widersetzt, das Team es während der gesamten Operation mit Feuergefechten zu tun gehabt.

4. Mai: CIA-Direktor Leon Panetta sagt, es habe einige «bedrohliche Bewegungen» gegeben, «und das ist der Grund, warum sie feuerten». Das US-Team sei gehalten gewesen, Bin Laden gefangen zu nehmen, wenn er «seine Hände hoch genommen, sich ergeben und anscheinend keine Art von Bedrohung dargestellt» hätte. Nach Panettas Worten waren 25 Elitesoldaten beteiligt. In Medienberichten war zuvor von 79 Mann die Rede, die an der Erstürmung beteiligt gewesen seien.

4. Mai: Die US-Regierung korrigiert sich in einem weiteren Punkt: Bin Laden benutzte nicht seine Frau als menschliches Schutzschild. Terrorabwehr-Berater John Brennen aus dem Weißen Haus hatte erklärt, der Massenmörder habe sich feige hinter einer Frau versteckt.

5. Mai: Die «New York Times» widerspricht der offiziellen Darstellung von anhaltenden Schießereien und berichtet von einem «extrem einseitigen Gefecht». Die US-Soldaten seien nur ein einziges Mal beschossen worden, ganz zu Beginn der Aktion. Ein Kurier habe die Spezialkräfte unter Feuer genommen. Nachdem diese den Mann getötet hatten, «wurde nicht mehr auf die Amerikaner geschossen». Auch die «Washington Post» schreibt, Bin Laden sei nicht wie zunächst behauptet «während eines Feuergefechts» getötet worden.

23
Apr
11

60 Minuten erklären die Endphase der Menscheit !

Ich erspare mir mal die Worte zu dieser Video Session aus 6 teilen, nur eines muss ich betonen, SCHAUT ES EUCH NICHT AN, denn der Verfasser Freeman hat sich wirklich Mühe gegeben und für mein Empfinden ist es äußerst Interessant, aber nur für welche die bereit sind bewusst zu Sterben im Namen der NWO !

Vorher lasse ich aber Steven Black zu Wort kommen, denn dort habe ich die Videos gefunden und gesehen!

Die NWO-Städte des 21. Jahrhunderts

Ich denke, dass solltet ihr euch wirklich angucken. Nehmt euch bitte die Zeit, Freeman ist sowieso ein interessanter Kerl, die Sendung ist zwar in Englisch, aber mit Untertitel gehalten, sollte also für niemanden ein Problem darstellen, right, Freunde? Ich hab`absichtlich nur die ersten 3 Teile eingefügt, ihr wisst ja, wie ihr den Rest fertig schauen könnt. Einfach den obigen, über den Videos drapierten Link anklicken, et voila.

Die “alten Welthauptstädte” scheinen obsolet zu werden, was angesichts des okkultes Wissens, dieser selbsternannten Elite über Energetische Veränderungen, kein Wunder sein dürfte. So wie sich die Welt verändert, ändern sich eben auch die Geomagnetischen – und alle möglichen Arten von Energien.

Freeman bespricht die Errichtung einer neuen Welt genau vor unseren Augen – das beinhaltet die vorgeplanten Hauptstädte für die neue Weltordnung, Technologien und Methoden, die benutzt werden und wurden, um uns in die Irre zu führen und die Schein-Messias, die jetzt aufgrund der Naturkatastrophen vermehrt auftauchen.

via

http://stevenblack.wordpress.com/2011/04/12/die-nwo-stdte-des-21-jahrhunderts/

Video Quelle

http://www.freemantv.com/

22
Mai
10

Bilderberg Gruppe wird ……

…..öffentlich im EU Parlament am 1. Juni 2010 thematisiert.

Na endlich, Zeit wird’s Ja!

Wohltäter oder Massenmörder?

Den nachfolgenden Artikel habe ich aus der Schweizer Webseite Seite3.ch entnommen. Auch wenn die Webseite einen Marktschreierischen Eindruck vermittelt, so wie bei uns die “Bild”, können wir der Quelle doch dankbar sein, über dieses brisante Thema und den anstehenden Termin informiert zu werden. Immerhin schweigen unsere Mainstream Medien dieses Thema allzugerne tot! Wir dürfen also gespannt sein was uns dieser Vortrag an Erkenntnissen bringen wird!

Der Admin

Sogar EU Parlament befasst sich jetzt mit Bilderberg Gruppe

Freitag, 21. Mai 2010

Vorgestern fragten wir uns, ob es so was wie eine geheime Weltregierung gibt, die von einer elitären Gruppe gebildet wird. Offenbar beschäftigt dies nun auch das EU-Parlament. Wie „Prweb.com“ schreibt, sollen neben dem Enthüllungsjournalist Daniel Estulin auch die EU-Parlamentarier Nigel Farage, Mario Borghezio und weitere am 1. Juni im EU-Parlament in Brüssel einen Vortrag über die Bilderberg-Gruppe halten.

„Die Menschheit ist politisch erwacht“, jammerte neulich Zbigniew Brzezinski, Gründer der Trilateralen Kommission und politischer Schattenmann von 5 US-Präsidenten, an einem Meeting. Tatsächlich machen sich immer mehr Leute Gedanken über geopolitische Zusammenhänge und erkennen darin ein wiederkehrendes Muster. Wie bei einem Serienmörder, was solche Leute auch sind, die Kriege aus rein wirtschaftlichen Gründen führen, bewusst Krisen, Hungersnöte und Krankheiten herbeiführen, nur um sich daran zu bereichern. Natürlich sind solche Erkenntnisse schockierend und darum im ersten Moment auch so unglaublich, dass sie nicht wahr sein dürfen. Aber wenn doch? Das fragt sich nun auch ernsthaft das EU-Parlament.

Aus diesem Grund hat das EU-Parlament in Brüssel den Investigativjournalisten Daniel Estulin, Autor der Bücher „The True Story of the Bilderberg Group“ und „Shadow Masters“, zu einem Vortrag über die Bilderberg-Gruppe eingeladen. Am 1. Juni sprechen in Brüssel auch die EU-Parlamentarier Nigel Farage, Mario Borghezio und Gerard Batten. Daniel Estulin freut sich:„Dies ist eine gute Möglichkeit um die Bilderberger einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Dieses Thema, das früher einmal zum Bereich der Verschwörungstheorien gezählt wurde, wird mittlerweile sehr ernst genommen.“

Der Zeitpunkt könnte nicht besser sein. Denn nur wenige Tage nach dem Vortrag findet in Spanien wieder das geheime Treffen der Bilderberger statt. Wer dem Vortrag nicht glaubt, wird also schon ein paar Tage später eines besseren belehrt werden.

Sehen Sie dazu nochmals die Doku „Das Geheime Zentrum der Macht“

Quelle http://www.seite3.ch/

Gefunden über Klamm News

http://www.klamm.de/partner/unter_news.php?l_id=8&news_id=832835

Anmerkung: Auch unsere Bundesregierung hat schon im Jahre 1988 die Bilderberg Gruppe bestätigt. Siehe folgendes Dokument als PDF:

http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/11/027/1102768.pdf

Nachfolgend noch einige Links zum Thema:

Liste der Konferenz Orte seit 1954:

http://www.bilderberg.ro/despre_noi/index.html

Informationen von Schall und Rauch vom Konferenz Ort in Spanien

Bilderberg-Treffen 2010 in Spanien?

16
Apr
10

Smolensk Verschwörung???

Ich sage dazu erst mal nichts und lasse dass Video wirken sowie einen Text von Gerhard Wisnewski plus die Quelle wo genug Material ist um sich reinzusteigern über die Hintergründe des Flugzeugabsturzes der Polnischen Regierungsmaschine zu informieren!

Ach fast hätte ich es vergessen, ja ich weiß wie sich Schüsse anhören und ja ich habe sie auch als solche erkannt!

Der Admin

Katyn 2.0: Schüsse im Wald von Smolensk!

Gerhard Wisnewski

Wurden Überlebende im Wald von Smolensk nach dem Absturz erschossen? Auf einem Video von der Absturzstelle knallen Schüsse. Kurz nach dem Crash von Präsident Kaczynski am 10. April 2010 in Smolensk hieß es noch, einige Insassen der polnischen Präsidentenmaschine hätten überlebt. Schon bald darauf wurde erklärt, niemand habe überlebt. Wo die ursprünglichen Überlebenden hinkamen, wie sie starben, weiß kein Mensch.

Es ist ein Dokument wie aus einem Krimi oder aus einem Horrorfilm wie Blairwitch Project. Ein Mann rennt durch den Wald. Er keucht. Die Kamera wackelt. Direkt voraus sieht er zwei kleine Feuer und einen anderen Mann, der die Szene unbeteiligt zu beobachten scheint. Der Filmer rennt weiter nach links. Bäume huschen vorbei. Der Wald gibt den Blick auf ein großes Wrackteil frei, daran ein Fahrwerk. Der Mann mit der Kamera begibt sich zu dem Wrackteil, bleibt schwer atmend davor stehen. Dann schwenkt er wieder nach rechts zu den kleinen Feuern. Von hier aus sieht man davor noch ein Flächenteil liegen. Anschließend zerreißt das laute Geheul einer Lokomotive oder Sirene die Stille. Man hört laute Schreie. Die Kamera schwenkt wild hin und her. Zwischen dem Sirenengeheul sind laute Rufe von Männern zu hören. Irgendwo dahinten im Wald scheinen mehrere Männer in ein dramatisches Geschehen verwickelt zu sein. Das Geheul flaut ab. Der Kameramann begibt sich wieder nach rechts. Kurz darauf hört man – bei Minute 0:57 – einen ersten scharfen Knall. »Was für eine Scheiße«, sagt der Mann mit der Kamera. Er bleibt hinter einem viel zu schmalen Baum stehen, als wolle er sich verstecken. Dann (1:06) der nächste scharfe Knall. Der Mann bewegt sich von dem Bäumchen weg wieder nach rechts, von wo er gekommen ist. Der andere Unbeteiligte vom Beginn kommt wieder ins Bild, mit dem Rücken zur Kamera. Wieder eine laute Männerstimme, kurz darauf der nächste Knall (1:14). Bei Minute 1:17 dann der schärfste, deutlichste Knall, ganz in der Nähe. Einige der Rufe konnte man verstehen. Sie lauteten etwa: »Alle zurück … Vater … Kola«. Oder auch »Haut ab!«. Als letztes hört man wieder den Kameramann: »Was für eine Scheiße!«, sagt er.

Gefunden über Klamm News

http://www.klamm.de/partner/unter_news.php?l_id=8&news_id=826939

Quelle http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/katyn-2-schuesse-im-wald-von-smolensk-.html

Gerhard Wisnewski auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Wisnewski

Update Artikel vom 30.04.2010 Unbedingt Lesen!

Smolensk-Absturz: Simsalabim, weg ist die polnische Elite

http://info.kopp-verlag.de/news/smolensk-absturz-simsalabim-weg-ist-die-polnische-elite.html

Update 10.05.2010

Smolensk die Videoanalyse!




Oktober 2019
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

aktenschrank

Archivbesucher

  • 131.413 hits