Posts Tagged ‘tod

05
Mai
11

Usama Bin Laden seit Ende 2001 verstorben?!

Update 29.01.2012

Ein sehr interessanter Artikel von Freeman ASR

Die endgültige Bin Laden Lüge

Osama bin Laden und sein Stellvertreter Eiman el Sawahiri im Jahr 2001(Archivbild) dpa

Weltweit läuft die Gerüchteküche auf Hochtouren und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die Stimmen immer lauter werden und den jetzigen Tod von Usama Bin Laden anzweifeln. Schuld daran ist wie beim 9/11 Desaster wieder mal die amerikanische Regierung, die durch ihre ständige Geheimnistuerei den passenden Nährboden dafür liefert. So ist es auch nicht verwunderlich, wenn sogar aus den eigenen US-Regierungskreisen, Stimmen laut werden, die den Tod von Bin Laden im Jahre 2001 sogar unter Eid bestätigen würden. Für die näheren Hintergründe empfehle ich daher den nachfolgenden Artikel, der heute sogar durch die Mainstream Medien aufgegriffen wurde!

Spitzenkraft der US-Regierung: Bin Laden starb 2001 und 9/11 war Anschlag unter falscher Flagge

Dr. Steve R. Pieczenik hatte mehrere einflussreiche Positionen unter drei verschiedenen Präsidenten in der US-Regierung inne und arbeitet derzeit für das US-Kriegsministerim. Gestern war Dr. Steve R. Pieczenik in der Alex Jones-Show und beschuldigte die US-Regierung der Lügen. Er sagte, dass Osama Bin Laden im Jahre 2001 starb und dass er vor einer Grand Jury bezeugen würde, dass 9/11 ein Anschlag unter falscher Flagge gewesen sei, was er direkt von einem hohen General erfahren habe.

Pieczenik kann nicht als Verschwörungstheoretiker abgetan werden. Er war stellvertretender Vizeaußenminister unter Nixon, Ford und Carter und arbeitete auch für Reagan und Bush senior. Zur Zeit ist er Berater für das Kriegministerium. Er ist ehemaliger Hauptmann der US-Navy und entwickelte als Deputy Assistant Secretary of State for Management das grundlegende Regelwerk für die psychologische Kriegsführung, Terrorismusbekämpfung, Strategie und Taktiken für transkulturelle Verhandlungen etc. für das Außenministerium. Weiterhin diente er unter den Außenministern Kissinger, Cyprus Vance, George Schultz und James Baker als leitender Politikstratege.

Pieczenik erzählte schon im April 2002 in einer Alex Jones Show, dass Bin Laden seit Monaten tot sei und dass dies der US-Regierung vor der  Invasion Afghanistans bekannt gewesen wäre. Pieczenik arbeitete mit Bin Laden persönlich während der Zeit der sowjetischen Besatzung Afghanistans zusammen.

Hier das Interview, voll mit brisanten Informationen (leider nur in Englisch): Siehe Link!

Quelle: http://www.politaia.org

Hier noch die Liste der vielen Versionen, wie Bin Laden bei dem US-Einsatz ums Leben gekommen sein soll. Widersprüchlicher geht’s es nun wirklich nicht mehr!

Hintergrund: Verschiedene Versionen zu Bin Laden-Tod

Berlin (dpa) – Wie starb Osama bin Laden? Die US-Regierung hat die Darstellung der Ereignisse in den vergangenen Tagen in immer mehr Punkten korrigiert.

Der Al-Kaida-Chef habe sich massiv zur Wehr gesetzt, sagte US-Präsident Barack Obama direkt nach dessen Erschießung in der Nacht zum 2. Mai. Demnach tötete ihn eine US-Spezialeinheit bei einem Feuergefecht. Bin Ladens Ehefrau habe einen US-Angreifer gerammt und sei durch einen Schuss ins Bein verletzt worden. Später korrigierte die US-Regierung ihre Darstellung mehrfach:

2. Mai: Nach Informationen des US-Nachrichtensenders CNN starb Bin Laden durch einen Kopfschuss. Es habe sich um eine «Kill Mission» gehandelt, eine gezielte Liquidation. Eine Festnahme sei nicht das Ziel gewesen.

3. Mai: Das Weiße Haus korrigiert frühere Angaben: Bin Laden war unbewaffnet, als er erschossen wurde. Demnach stürmte das US-Team das befestigte Anwesen in Abbottabad, um ihn gefangen zu nehmen oder zu töten. Der Al-Kaida-Chef habe sich der Gefangennahme widersetzt, das Team es während der gesamten Operation mit Feuergefechten zu tun gehabt.

4. Mai: CIA-Direktor Leon Panetta sagt, es habe einige «bedrohliche Bewegungen» gegeben, «und das ist der Grund, warum sie feuerten». Das US-Team sei gehalten gewesen, Bin Laden gefangen zu nehmen, wenn er «seine Hände hoch genommen, sich ergeben und anscheinend keine Art von Bedrohung dargestellt» hätte. Nach Panettas Worten waren 25 Elitesoldaten beteiligt. In Medienberichten war zuvor von 79 Mann die Rede, die an der Erstürmung beteiligt gewesen seien.

4. Mai: Die US-Regierung korrigiert sich in einem weiteren Punkt: Bin Laden benutzte nicht seine Frau als menschliches Schutzschild. Terrorabwehr-Berater John Brennen aus dem Weißen Haus hatte erklärt, der Massenmörder habe sich feige hinter einer Frau versteckt.

5. Mai: Die «New York Times» widerspricht der offiziellen Darstellung von anhaltenden Schießereien und berichtet von einem «extrem einseitigen Gefecht». Die US-Soldaten seien nur ein einziges Mal beschossen worden, ganz zu Beginn der Aktion. Ein Kurier habe die Spezialkräfte unter Feuer genommen. Nachdem diese den Mann getötet hatten, «wurde nicht mehr auf die Amerikaner geschossen». Auch die «Washington Post» schreibt, Bin Laden sei nicht wie zunächst behauptet «während eines Feuergefechts» getötet worden.

02
Mai
11

Tod von Bin Laden doch nur ein Photoshop Fake?!

Das Böse ist tot, es lebe das Böse, so oder so ähnlich könnte man es beschreiben wenn man die Hammer News von Osama Bin Laden zur Kenntnis genommen hat. Die Strategie dahinter dürfte klar sein: Osama äh Obama geht in den Wahlkampf und die Strippenzieher haben nun das Faule As aus dem Ärmel gezogen um dem „yes we can change“ Präsidenten eine zweite Amtszeit zu garantieren. Interessant auch, dass man den angeblich getöteten Bin Laden umgehend im Meer versenkt hat. Das alles gibt den Kritikern zu Recht Auftrieb!

Allerlei Leute machen ein Geschrei, man hätte ihn doch lieber vor Gericht stellen sollen.

Wozu wohl? Damit er aussagen kann, dass er am 11.September in einem US-Army Hospital medizinisch behandelt wurde? Eine amerikanische Marionette war? Der 11.September selbst gemacht war, um einen Krieg anzuzetteln, der schon sechs Monate vorher geplant war?

Hier nun die News und die billigen Photoshop Beweise!


Osama Bin Laden Photoshop Fake

Osama Bin Laden Photoshop Fake

Hier das Bild was in Arabischen TV-Sendern gezeigt wurde um den Tod von Bin Laden zu beweisen!

Bin Laden Fake im TV

Quelle

http://photoblog.msnbc.msn.com

Nachtrag von Shortnews:

Nachrichtenagenturen ziehen gefälschtes Bild vom toten Bin Laden zurück

Auch Steven Black hat ein sehr passenden Artikel verfasst.

Absolut Lesenswert!

Die MainstreamMärchenSau ist endlich TOT!

WAS sagt man jetzt dazu? Die USA besiegen dass Böse? Und wieder einmal wurde der “Gerechtigkeit” genüge getan, wie sie nur im Land, wo Coca Cola in den Bächen fliest und BigMacs auf Bäumen wachsen möglich ist. Und so konnte “uns Barack Obama”, seinem Kalauer von der „obersten Priorität“ im Anti-Terror-Kampf”, einen neuen nachschieben:

The Over the Top Terrorist OSAMA BIN LADEN, wurde nun unzweifelhaft und in “allen Ehren”, Weltweit bezeugt von allen Mainstream Medien, offiziell für TOT erklärt. Ein und für alle mal .. Uff!

Weiterlesen……

Hier noch das sehr lesenswerte Aktuelle Statement von Freemann, Autor von Alles Schall und Rauch!

Sie konnten die Lüge nicht mehr aufrechterhalten

Ich lach mich schief. Jetzt hat doch eine US-amerikanische Spezialeinheit tatsächlich Osama Bin Laden „offiziell“ getötet. Damit hat ihre Lüge über diesen „Terrorfürsten“ ein Ende gefunden, denn Washington konnte sie nicht mehr länger aufrechterhalten. Ihr Schreckgespenst, um den Krieg gegen den Terror zu rechtfertigen, hat ausgedient. Wie ich bereits 2007 bewiesen habe, ist aber OBL schon seit dem 16. Dezember 2001 tot. Er wurde nur künstlich als Phantom der Welt vorgeführt, mit gefälschten Botschaften und Videos. Jetzt haben sie ihn plötzlich gefunden, getötet und bereits mit einer Seebestattung entsorgt. So muss man keine Beweise vorlegen, die überprüft werden können. Das Foto über seinen Leichnam, die heute im Umlauf gebracht wurden, sind bereits vor Jahren als Fälschung und Fotomontage entlarvt worden. Sehr durchsichtig das Ganze.

30
Jun
10

BP Oil Spill Tool + Video

Es gibt ein Tool für Google Map mit Namen:

Visualizing the BP Oil Spill Disaster

Damit kann man den bis dato angewachsenen Öl Austritt im Golf von Mexico neu Positionieren, so kann jeder für sich das Ausmaß der tatsächlichen Umweltverschmutzung besser darstellen und betrachten, ich habe Berlin als Beispiel genommen. Zum Tool auf das Bild klicken!

Stirbt die Erde, Stirbt die Menschheit!

Quelle http://beobachtologin.de

Hier geht’s zum Tool auf:

http://www.ifitwasmyhome.com

Nachfolgendes Video mit einem Artikel Auszug habe ich von Friederike’s Becklog* übernommen!

Erschütterndes Video: Im Flugzeug über dem Golf von Mexiko

Das folgende Video, was ich gerade im Netz fand, ist die schrecklichste Dokumentation der Ölkatastrophe, die ich bisher sah:


Ich finde keine Worte …

BP soll angeblich solche Videos entfernen.

Die folgende Dokumentation trug ebenfalls diesen Vermerk.

Ein britischer Journalist spricht vor Ort mit Überlebenden der Bohrinsel-Katastrophe. Diese Leute waren bisher quasi gar nicht in den Medien präsent, und wenn man das anhört, was sie hier im Interview berichten, weiß man warum …
Mike Williams z. B. berichtet von dem unglaublichen Zischen, das der überwältigenden Explosion vom 20.4. vorausging. Viele schafften es mit den vorhandene Rettungsboten von der Plattform zu fliehen. Williams jedoch sah sich zurückgelassen und traf binnen Sekunden die Entscheidung, sich von der zehn Stockwerke hohen Bohrinsel ins Meer zu stürzen. Er berichtet unter Tränen, wie er betete und dachte, er müsste sterben (ab ca. Min. 5). Die Überlebenden nahmen dann vom Wasser aus mit einer Videokamera die Explosion auf, was hier auch gezeigt wird.

Dann erfahren wir, dass es drei Wochen vor dem Desaster durch ein Versehen eines Arbeiters zu einer Beschädigung des “Blow Out Preventers” kam. Dies ist eine technische Sicherheitsvorrichtung im Ölbohrkanal, die ähnlich wie ein Sicherheitsventil funktioniert und eine Explosion verhindern soll. Der Betreiber von Deepwater Horizon, die Firma “Transocean”, schlug vor, die Bohrungen zeitweise auszusetzen. BP war jedoch dagegen (ab Min. 8). Die 400-Millionen-Dollar-Operation im Golf von Mexiko stand unter Erfolgsdruck und das Management puschte die Verantwortlichen dementsprechend. Mike Williams erzählt, wie es auf der Bohrinsel zu einem Treffen kam, der BP Mann saß direkt neben ihm und Williams berichtet, wie er sich durchsetzte, mit der Anweisung weiterzubohren.

Quelle und Weiterlesen siehe Link:

http://www.becklog.zeitgeist-online.de/2010/06/28/erschutterndes-video-im-flugzeug-uber-dem-golf-von-mexiko/

22
Feb
10

von Gravenreuth tötet sich selbst!

Es ist passiert und die Trauer vieler geschädigter Menschen hält sich in Grenzen! Wie ich schon vor zwei Monaten in diesem Artikel ( Gravenreuth im Knast erschlagen) darlegte was sich ereignen könnte ist nun in einer ganz anderen Version aufgegangen!

Hier die Mainstream News von Klamm News:

Abmahnanwalt Günter Freiherr von Gravenreuth tötet sich selbst

Der Abmahnanwalt Günter Freiherr von Gravenreuth soll sich in der vergangenen Nacht in seiner Wohnung im Münchener Stadtteil Schwabing selbst erschossen haben.

Den Informationen zufolge erschoss sich der 61-jährige Anwalt, als zuvor alarmierte Polizisten in seine Wohnung eindrangen. Das Motiv für den Suizid liege angeblich im privaten Bereich des Abmahnanwalts.

Das Portal „Gulli“ meldete, dass Gravenreuth in der Nacht allen Kontakten eine Abschiedsmail geschrieben haben soll

http://www.klamm.de/partner/unter_news.php?l_id=8&news_id=817188

Hier ein Artikel von Fastix:

Das Ende des Günter Freiherr von Gravenreuth – und einige Fragen

Hier der Artikel von Gulli.com:

Selbstmord: Günter Freiherr von Gravenreuth ist tot

Auch Princo kommentierte dazu:

De mortuis nihil nisi bene

29
Okt
09

Rieger`s Hirntod ohne Hirn?

Wie kann ein Hirnloser einen Hirntod bekommen?


Indem man ihn gegen Schweinegrippe impft und er dann ins Koma fällt und man ihm dann in einer Klinik ein Schweinehirn einsetzt und das dann vom Körper abgestoßen wird, So oder so ähnlich muss man sich das bei Jürgen Rieger vorstellen!

Jetzt fragt man sich wohin mit dem Sondermüll, da gibt es ja eine schöne musikalische Empfehlung von Extra3 NDR produziert:

Rieger, ab in die Tonne

Hier noch einige Links zum Tod von Rieger, der noch nicht offiziell bestätigt wurde!

Wie die ARD Tagesthemen Grade um 23 uhr berichtete ist Rieger`s Tod  jetzt bestätigt und kann endlich abgehakt werden!

Es fehlen zwar noch ne ganze Menge an Personen, aber auf den Verfall ist verlass, in diesem Sinne ein hoch auch gevatter Tod!

Der Admin

Folgende Artikel von http://mag.blogsport.de/

Rieger tot? Und alle so… YEAH!!!

Skandal! Verschwörung! Rieger vergiftet?

Folgender Artikel von http://blog.pantoffelpunk.de/

Zu Jürgen Rieger

Folgender Artikel von http://www.fr-online.de/

Das Ende eines Hetzers

14
Aug
09

Gefakte Todesnachricht von Jane B.

Wie heute Habibie.de berichtet soll Jane B. heute Morgen Tod in ihrer Grazer Wohnung aufgefunden worden sein!

Ich kann das nicht bestätigen, da in der Quelle Kleinezeitung.at kein derartiger Artikel von mir zu finden war, wir dürfen also sehr skeptisch sein, hier

Nachtrag:

Wie sich für meine Sicht raustellte ist die Todes Nachricht nur ein Fake, der Hirnrissiger nicht sein kann, von dem Blogbetreiber Robert Schulz! Der Blog ist sehr neu und scheint wohl so was nötig zu haben, ich finde es nur geschmacklos und Denke mir den Rest!

Hier noch ein screen vom Artikel, falls er über Nacht gelöscht wird, damit wir alle nochmal Lachen können!

Habibie.de Der Blog mit der gefakten News

Habibie.de Der Blog mit der gefaketen News

Habibie hat den Artikel endlich gelöscht, wurde auch Zeit!




September 2017
M D M D F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

aktenschrank

Archivbesucher

  • 116,872 hits