Posts Tagged ‘Sekte

02
Sep
10

A.Schwarzenegger & R.Murdoch beim Bohemian Grove 2010

Ich hatte letztes Jahr schon über die Götzenanbeter „Sekte der Macht“ berichtet, heute nun ein Aktueller Artikel über das Bohemian Grove Treffen aus dem August 2010 von Infokrieg.TV, den ich ganz übernommen habe.

Bohemian Grove 2010 mit Arnold Schwarzenegger und Rupert Murdoch als Redner

Schwarzenegger und Rupert Murdoch halten Reden im Bohemian Grove

Der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hielt Freitag Abend bei der jährlichen Zusammenkunft im Bohemian Grove vor hunderten einflussreichen Gästen eine Rede; nicht vielen wird jemals diese zweifelhafte Ehre zuteil. Die Zeitung San Francisco Chronicle berichtete in der Vergangenheit, dass er einst von den Oligarchen auserkoren worden war, 2003 Gouverneur zu werden. Er ist seitdem ein regelmäßiger Gast, hat bislang aber noch nie eine Rede halten dürfen.
Die Zeitung The Press Democrat aus Santa Rosa berichtete über Schwarzenegger in einem harmlosen Artikel, der den Grove als eine Art extrovertierte Wohltätigkeitsveranstaltung beschreibt, wohingegen wir es hier zu tun haben mit einer Mischung aus hemmungsloser Party, bizarren Ritualen und politischen Vorträgen, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind.

Das Manhattan Project zum Bau der Atombombe wurde beispielsweise in den frühen 1940er Jahren im Grove ausgeheckt. Richard Nixon und Ronald Reagan trafen sich 1967 im Grove und sprachen sich ab, wer zuerst nach der Präsidentschaft streben solle.

Weitere regelmäßige Gäste beinhalten George W. Bush, George H.W. Bush, Henry Kissinger, Alan Greenspan, David Rockefeller, Colin Powell, Karl Rove, Dick Cheney sowie die ehgemaligen Außenminister George Shultz und James Baker.

Der ehemalige britische Premierminister Tony Blair ließ sich dort blicken undd 2008 waren kurz vor den Präsidentschaftswahlen sowohl Barack Obama und John McCain als Teilnehmer im Gespräch.

Im Jahr 2000 schlich sich Alex Jones in den Grove und zeichnete mit einer versteckten Kamera ein bizarres Ritual namens “die Einäscherung der Sorge” auf. Vor einer riesigen steinernen Eule sieht man Männer die in druidisch anmutenden Priesterroben eine Menschenpuppe ihrem Götzen auf einem schwarzen Altar opfern.

Ex-Präsident Nixon äußerte sich öffentlich abfällig über homosexuelle Orgien im Grove; Pornostars und Prostituierte werden jährlich für die Festivitäten eingeflogen.

Chris Jones, der im Jahr 2005 einen Sommerjob im Grove bekam, berichtete dass alte Männer ihn ständig wegen Sex bedrängten und fragten, ob er “herumschlafe” und Spaß haben wolle. Jones wurde später von den kalifornischen Behörden zu drei Jahren Haft verurteilt weil er harmlose Videoaufnahmen aus dem Grove Minderjährigen vorgeführt hatte.

Die New York Times ist die einzige große Publikation aus den Massenmedien, die dieses Jahr über den Groveberichtet hat. Wie üblich wird die groteske Szenerie verharmlost und jeder Kritiker mit Sarkasmus bedacht:

“… manche kehrten zurük mit Berichten über betrunkene, ausgelassene grauhaarige Männer, mindestens einer sah Beweise für die Trilaterale Komission, die Illuminati und den leibhaftigen Beelzebub.”

Der Autor Dan Barry erwähnt sogar, dass der Bohemian Club einen Pressebeauftragten namens Sam Singer ernannt hat. Jener ist wahrscheinlich auch die Quelle des Artikels.

Ein weiterer Sprecher im Grove dieses Jahr war der Geschäftsführer des Mediengiganten Newscorp Rupert Murdoch; er erhellte die Versammlung von Globalisten über “die Zukunft der Nachrichten”.  John Hartigan, der CEO von Rupert Murdochs News Limited, nannte vergangenes Jahr Blogger und andere alternative Medienorgane “politische Extremisten” und meinte implizit, dass Blogger eingesperrt werden sollten wie es für Polizeistaaten wie China oder Burma üblich ist. In einer Rede vor dem National Press Club charakterisierte Hartigan Blogs als “etwas von so geringem intellektuellen Wert, dass es kaum von massiver Ignoranz unterscheidbar ist.”

“Blogger gehen nicht ins Gefängnis für ihre Arbeit. Sie werden einfach nicht zur Rechenschaft gezogen wie echte Reporter… . Man könnte sagen dass die Blogosphäre sich nur um Augäpfel dreht und nicht um Einblicke.”

“In der Blogosphäre heißt es natürlich immer, dass die Massenmedien zu wünschen übrig lassen. Es ist wirklich an der Zeit dass dieser Mythos auseinandergenommen wird.”

“Blogs und eine große Anzahl an kommentierenden Seiten spezialisieren sich auf politischen Extremismus und persönliche Herabwürdigung. Radikale, breitgefasste Aussagen ohne Belege sind die Norm.”

Hartigans Boss Rupert Murdoch hat selbst eingestanden, dass sein Medienimperium versucht hatte, die öffentliche Meinung dahingehend zu beeinflussen, den Irakkrieg zu unterstützen. Murdochs prominente Medienorgane veröffentlichten die herbeikonstruierten Vorwände für die Invasion. Murdoch gab dies zu während er den “Machtverlust” der Konzernmedien an die Blogs und die alternativen Medien beklagte. Wenn die Menschen realisieren, dass die Konzernmedien vorsätzlich über Uran aus dem Niger und über Massenver- nichtungswaffen lügen, dann werden sie über kurz oder lang alternative Informationsquellen suchen.

Der Ursprung für die immer öfter wiederholte Behauptung, dass alternative Medienorgane “Extremisten” oder gar “Terroristen” seien, war wie wir 2006 berichteten ein Strategiedokument des weißen Hauses, das seit 9/11 umgesetzt wird. In einer Rede vom 5. September 2006 bezog sich Präsident George W. Bush auf das Dokument als “eine nicht der Geheimhaltung unterliegende Version der Strategie, die wir seit dem 11. September 2001 verfolgen”. Das Dokument zitiert “Verschwörungen” als einen der Nährböden für Terrorismus und kündigt an, die dadurch verursachten Probleme “anzugehen”. Dieses Konzept tauchte in einem Dokument des Heimatschutzministeriums von 2009 namens Domestic Extremism Lexicon erneut auf; wieder waren alternative Medien neben radikalen Extremistengruppen gelistet.

01 Aug 2010, written by Alexander Benesch

Gefunden auf Infokrieg.TV

Mehr um Thema Arnold Schwarzenegger, aber auf English:

The New World Order elite has big plans for Arnold

05
Jun
10

Bilderberg Sitges 2010

Zur Zeit ist die diesjährige Bilderberg Konferenz im spanischen Sitges im vollem Gange. Die jährliche Veranstaltung von den mächtigsten Männern der Welt, läuft vom 3. bis zum 7. Juni und wird von Jahr zu Jahr immer öffentlicher. Dank der Aktivisten und Blogger wie Freeman, sowie den alternativen Medien, die sie immer mehr ins Licht zerren!

Update 10. Juni 2010

Das Treffen der Fucking Bonzen ist nun vorbei und Freeman von ASR hat ganze Arbeit geleistet, Respekt!

Bilderberg Treffpunkt Spanien Sitges 2010

Hier nun die Empfehlung zu der Berichterstattung von Freeman von Schall und Rauch, der vor Ort weilt und ausführlich darüber informiert!

Danke Freeman, aber mehr konnte ich diesmal nicht tun!

Bilderberg-Meeting Spanien – Tag 1

Bilderberg-Meeting Spanien – Tag 2

Bilderberg-Meeting Spanien – Tag 3

Bilderberg-Meeting Spanien – Tag 4

Bilderberg-Meeting Spanien – Tag 5

Bilderberg-Meeting Spanien – Tag 6

Der Beweis: Olaf Scholz war bei Bilderberg

Weitere Fotos der Bilderberg-Teilnehmer

Hier noch ein Aktueller Artikel von Blacksnacks13

BILDERBERGER- FEINDE DER GEMEINSCHAFT ..

https://dokumentx.wordpress.com/2010/05/22/bilderberg-wird-offentlich/

16
Nov
09

Die Sekte der Macht

oder warum im Bohemian Grove seit über Hundert Jahren eine Eulen Statue, die dem Götzen Molech gewidmet sein soll, von den mächtigsten Männern der Welt angebetet wird!

Götze Molech

Götze Molech

Original Bild eines „Creamation of Care“ Ritual aus dem Jahr 2002, auch als die Sorge-Zeromonie bekannt!

In dieser wahrlich unglaublichen Geschichte finden wir alles, was das normale Volk als Ausgeburt der Dekadenz bezeichnen würde. Und die, die etwas weiter sehen, erkennen es als Satans Kult der gefährlicher für alle Menschen dieser Erde nicht sein kann!

Lageplan vom Bohemian Grove

Lageplan vom Bohemian Grove

Man bedenke, da Treffen sich jährlich über 2.500 Mitglieder aus allen Bereichen der Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Militär, die dort gebündelt ihre Anweisungen bekommen wie die Menschheit ausgebeutet und unterdrückt werden soll!

Bohemian Mitglieder

Prominente Bohemian Mitglieder

Wenn es eine Quelle des Bösen gibt, dann ist es der Bohemian Grove in Kalifornien, aber lesen Sie selber, denn der Geheim-Club der Satanisten ist, seit Alex Jones dort unbemerkt Einlass fand und es auf dem Video „The Dark Secret“ festgehalten hat, längst nicht mehr geheim!

Der Admin

Bohemian Grove … Fakten, Märchen und Schlußfolgerungen

von Eifelphilosoph @ 2009-05-25 – 13:16:22

Ausgestattet mit einer frischen Magen-und-Darm-Grippe, die mir meine Kinder freundlicherweise überlassen hatten, hatte ich etwas Zeit, das Thema „Bohemian Grove“ wesentlich früher zu vertiefen, als ich beabsichtigt hatte. Gut, schauen wir doch erst noch einmal, worum es eigentlich wirklich geht:

http://www.pariswerlin.com/articles/bohogrov.html

Elf Monate im Jahr ist der Sonoma County Airport ein verschlafener Provinzflugplatz. Mitte Juli jedoch herrscht hier, 100 Kilometer nördlich von San Francisco, Hochbetrieb. Jet um Jet landet auf der Piste. Die Passagiere, alles Männer in massgeschneiderter Freizeitkleidung, eilen an den Fotografen der Lokalpresse vorbei zu ihren Limousinen. Ihr Ziel: das „Sommerlager“ des exklusiven Bohemian Club. Über zweitausend Grössen aus Politik und Industrie kampieren während zwei Wochen im Juli unter den gigantischen Redwood-Bäumen Nordkaliforniens in einer streng bewachten Kolonie, der 1100 Hektaren grossen Bohemian Grove. Kein Zugang für Reporter, Aussenseiter – und vor allem für Frauen

Natürlich ist das alles … ganz harmlos.

Das zeigt ja schon die Art der Zusammenstellung der Teilnehmer:

Hinter den Namen der Teilnehmer stehen die Camp-Gruppen, es handelt sich (u.a.) um:

Hill Billies (Big Business/Banking/Politics/Universities/Media)
Mandalay (Big Business/Defense Contractors/Politics/U.S. Presidents);
Cave Man (Think Tanks/Oil Companies/Banking/Defense Contractors/Universities/Media);
Stowaway (Rockefeller Family Members/Oil Companies/Banking/Think Tanks);
Uplifters (Corporate Executives/Big Business);
Owls Nest (U.S. Presidents/Military/Defense Contractors);
Hideaway (Foundations/Military/Defense Contractors);
Isle of Aves (Military/Defense Contractors);
Lost Angels (Banking/Defense Contractors/Media);
Silverado squatters (Big Business/Defense Contractors);
Sempervirens (Californian-based Corporations);
Hillside (Military ? Joint Chiefs of Staff)

Natürlich kann man nicht davon ausgehen, das bei dieser in anderen Zusammenhängen brisanten Mischung von Menschen irgendetwas anderes besprochen wird als Sportnachrichten, Wettergeschehen und wer beim Weitpinkeln gestern gewonnen hat. Da sitzen Regierungschefs, Militärs und Rüstungsunternehmer zwei Wochen beieinander, sind nahzu unerreichbar für die Welt und vergnügen sich wie kleine Kinder.

Diese Geschichte könnte von Walt Disney kommen. Natürlich, soziologisch betrachtet passiert da schon einiges mehr:

http://www.uni-muenster.de/PeaCon/global-texte/g-a/ga-p/bohemian.pdf

Solche Clubs haben für die upper class die gleiche Funktion wie der

Domhoff Buch

Domhoff Buch

Klan in Stammesgesellschaften. Mit ihrer restriktiven Mitgliederpolitik, ihren Initiationsriten, privaten Zeremonien und der Betonung von Tradition ähneln diese Clubs Geheimbünden, wie es sie in vielen Primitivgesellschaften gibt. Sie verschaffen ihren Mitgliedern das Gefühleiner exklusiven Brüderlichkeit. Dieses bonding innerhalb der Oberschicht erfüllt wichtige informelle Herrschafts- und Machtfunktionen.
Domhoff 2001

http://www.amazon.com/Who-Rules-America-Power-Politics/

Aha. Informelle Herrschafts- und Machfunktionen. Hört sich nicht mehr so … beiläufig und harmlos an. Hört sich eher nach … lustigen kleinen Verschwörungen an. Gott sei Dank hat der Bush ja schnell verboten, über so etwas nachzudenken, sonst käme man auf ganz merkwürdige Gedanken.
Geheimbünde von Primitivgesellschaften. Erklärt das den merkwürdigen Wunsch, nackt an Bäume zu pinkeln? Also: wenn einer meiner Nachbarn … mögen sie auch noch so weit weg wohnen … solche Riten im Urlaub feiern würde und ein solches Sozialverhalten an den Tag legen würde, dann wäre er in der Eifel unten durch – und man würde Kinder und Hühner von der Straße holen, wenn er entlanggefahren kommt. Aber in der Welt der „upper class“ ist das wahrscheinlich schon so üblich, das man sich gar keine Gedanken mehr macht, was man da eigentlich macht.

Also … bei dieser soziogischen Ausrichtung des Grove wundert es mich allerdings überhaupt nicht mehr, das auch anderslautende Gerüchte im Netz und in der Medienwelt kursieren:

https://www.mosquito-verlag.de/

Cathy O?Brien, 30 Jahre lang Sklavin des Mind-Control-Programms der Illuminati, erzählt in ihrem Buch Die TranceFormation Amerikas, wie sie und ihre Leidensgenossen im Bohemian Grove den Perversionen ihrer Peiniger ausgeliefert waren. Diese Abartigkeiten umfassten u.a. Satanskult, Kinderopfer, Folter und das Trinken von Blut.

Nur ein Gerücht oder Tatsache?!

Nur ein Gerücht oder Tatsache?!

Original Bild eines „Hanging Ritual“ Anfang des 20 Jahrhunderts

Ein reisserischer Kommentar aus einer zweifelhaften Quelle. Doch es kommt noch mehr:

Sie sagt, dass sich auf dem Gelände von Bohemian Grove mehrere Clubs für die verschiedenen perversen Neigungen der Teilnehmer befanden, so z. B. ein Darkroom, ein Leder- Raum, ein Nekrophilie-Raum und ein Raum, der ?Underground Lounge? genannt wurde, wobei auf den Schildern die Schreibweise ?U.N.derground? zu lesen war.

bohemian-grove-club

Ein Club Eingang

Original Bild aus 2002 von Alex Jones

Nun, das ist allerdings auch die Welt der modernen Mythen des David Icke, wo Reptilien in Menschengestalt die Herrschaft über die Erde anstreben oder ausüben oder was-auch-immer … nach Okham muß ich diese Therorien strikt ablehnen…..noch habe ich auch nur außerhalb von Icke irgendeinen Beweis für die Richtigkeit seiner weitreichenden Thesen gefunden. Deshalb … und unter Berücksichtigung der Tatsache, das Frauen keinen Zutritt haben … muß man wohl Cathys Erzählungen ins Reich der Legenden verweisen. Aber: ich dachte, ich bringe das mal, damit man weiß, was „die Leute sich so erzählen“.

Ähnlichkeiten mit dem Fall Marc Detroux sind natürlich vollkommen zufällig und haben mit dem Grove nun wirklich nichts zu tun.

http://de.wikipedia.org/wiki/Marc_Dutroux

Da gab es auch Verwicklungen in höchste Kreise, und man fragte sich: wozu brauchen die eigentlich all die Kinder:

http://www.spiegel.de/sptv/magazin/0,1518,286636,00.html

Ach so. Na ja, zurück zum Grove, wir wollen uns an Nebensächlichkeiten nicht zu lange aufhalten.

Helmut Schmidt war auf jeden Fall mal da:

Ehemaliger Kanzler Helmut Schmidt

Ehemaliger Kanzler Helmut Schmidt

Siehe Spiegel Artikel

„Die größte Männer-Party der Welt“

In solcher Umgebung ist Kanzler Schmidt ein vergleichweise ärmlicher Gast. Zu dem lange geplanten Power-Wochenende hatte der neue US-Außenminister George Shultz geladen, der den Deutschen in der „Straße der Verdammten“ des „Mandalay“-Camps, einem der prestigeträchtigsten der rund 120 Villen-, Hütten- und Zeltkomplexe des Bohemian Grove, unterbrachte.
In etwas ernsterer Verfassung versammeln sich die Industrie-Nymphen jeden Tag zu den berühmten „Lakeside Talks“: Vorträge von Politikern, Wissenschaftlern, Schriftstellern und Militärs. Starredner in diesem Jahr ist abermals Helmut Schmidt.

Na ja, wir wissen ja jetzt, welche „Preisklasse“ in Mandalay absteigt. Kann man oben nachlesen. Man erfährt auch, warum Frauen nicht zugelassen sind, obwohl dies gegen amerikanisches Recht verstößt:

„Wie könnte ich nackt von der Dusche zu meinem Zelt gehen, wenn es hier Frauen gäbe?“ Sein Sohn Jerry, Nichtmitglied und derzeitiger Kalifornien-Gouverneur, hat vor einiger Zeit den Bohemian Club der Frauendiskriminierung angeklagt.

Auf einer offiziellen Anhörung im letzten Jahr brachten Klubmitglieder als Argument gegen die Zulassung von Frauen vor, daß sich die ehrwürdigen Herren auf ihren Spaziergängen an den Bäumen zu erleichtern pflegten.

Dem widersprach jetzt der deutsche Bundeskanzler. „Daß jemand an die Bäume pißt“, habe er bei seinem letzten Besuch nicht gesehen, aber, so Schmidt, „die Bäume sind so groß, daß sich zwölf Männer dahinter aufstellen können“.

Nun gut, das Recht von reichen nackten Männern ihr Revier jederzeit markieren zu können ist natürlich höher als allgemeine Menschenrechte und der Schutz von Frauen vor Diskriminierung, das verstehe ich natürlich sofort….selbst als bekennende Sitzendpinkler, weil man im Stehen halt nicht so gut lesen kann. Außerdem braucht man ja auch keine Frauen, das nehmen die Männer selbst in die Hand:

Nicht einmal zu den Amateurtheaterspielen, den abendlichen Höhepunkten, werden Frauen benötigt. Hier, ganz unter sich, schlüpfen auch Firmenchefs gern einmal in Frauenkleider. So bekannte der grauhaarige Klubdirektor und Rechtsanwalt aus San Francisco, Maurice Delano Fuller, daß auch er als Waldnymphe aufgetreten sei, und zwar gewandet wie andere „Schauspielerinnen“ auch: luftig und mit kleinen Flügeln.

Schauspiel der Männer

Schauspiel der Männer

Original Bild Anfang des 20 Jahrhunderts

Angeblich soll es ja verboten sein, allzu öffentlich über Geschäfte zu reden, aber das geht ja auch ganz nebenbei beim Geschirrspülen:

Hier traf in den 30er Jahren der Atomphysiker Ernest Lawrence beim Geschirrspülen auf den Finanzier William Crocker und erhielt 75 000 Dollar für seine Forschungen, die grundlegende Voraussetzungen zum Bau der Atombombe schufen.

Präsidenten im Bohemian Grove

Präsidenten im Bohemian Grove

Im Bohemian Grove kamen Ronald Reagan und Richard Nixon 1967 überein, Nixon den Vortritt für die Bewerbung ums Präsidentenamt zu überlassen. Und voriges Jahr kündigte Caspar Weinberger hier an, daß sich die USA nunmehr auf zweieinhalb statt auf eineinhalb Kriege vorbereiten müßten.

Scheint also doch so zusein, das neben dem nackigen Trallalla auch ein ganz klein bischen Weltpolitik dort gemacht wird: ein Schelm, wer übles dabei denkt. Filmchen dazu kann man z.B. hier ansehen:

http://www.infokrieg.tv/order_of_death_index.html

Inhalt:

Dark Secrets

Bohemian Grove Video

Bohemian Grove Video


Der Nachfolger der legendären Dokumentation „Dark Secrets inside Bohemian Grove“ von Alex Jones. Sehen sie wie Mitglieder des Groves, lokale Protestler und die Massenmedien reagiert haben in den vergangenen 5 Jahren seit Jones‘ Infiltrierung des Bohemian Grove Clubs in den Wäldern Nordkaliforniens. Außerdem gibt es neue Videoaufnahmen aus dem Grove welche ein Mitarbeiter heimlich in der Anlage gedreht hatte; u.a. Innenaufnahmen vom Molech-Steingötzen und Aufnahmen jenes Holzhäuschens, in dem einst der Bau der ersten Atombombe geplant wurde. deutsche Untertitel

Verbindungen mit dem Georgia-Mahnmal sind möglicherweise auch rein zufällig, alldings möchte den geschätzten Herrn Flegelkamp hier selbst zu Worte kommen lassen:

http://www.flegel-g.de/VT-georgia-Mahnmal.html

Diese Gleichgültigkeit gegenüber dem „Leiden anderer“ wird auch von den Mitgliedern des Bohemian Grove propagiert; ein Club der Reichen und Mächtigen der USA und der Welt, die sich für 2 Wochen in den Wäldern Nord-Kaliforniens treffen, auf einem 2700 acres Camp.

Jedes Jahr vollführen die Mitglieder des „Grove“ heidnische Rituale, einschließlich der „Verbrennung des Sich-Kümmerns“. Die dort mitmachenden Elitisten, Führer der USA und anderer Nationen (sowohl die offen sichtbaren als auch die hinter den Kulissen) „kümmern“ sich um niemanden außer um sich selbst. Tatsächlich hassen sie die normalen Leute ihrer eigenen Länder und wünschen sich, sie zu zerstören.

Während dieses Heidenrituals tragen die Mitglieder rote Roben mit Kapuzen, ähnlich denen der Druiden, der Priesterklasse der antiken Kelten Gesellschaft; Druiden waren eine satanische Gruppe die Menschenopfer brachte. Das Ritual der „Verbrennung des Sich-kümmerns“ wird vollzogen auf einem Altar am Fuße einer 40 Fuß hohen Statue eines Eulengottes. Im Publikum ist die gesamte Gruppe der Anhänger.

Ein vorgestelltes Menschenbildnis wird auf dem Altar verbrannt, mit Klang Effekten von Schreien während das „Opfer“ verbrannt wird.

Der Höhepunkt die Verbrennung des Opfer

Der Höhepunkt: Die Verbrennung der Opfer

Original Bild von der Sorge Zeromonie

Viele glauben eher, das dies ein wirkliches Menschenopfer sein könnte, als das es sich um einen Ersatz handele. Nur die höchsten und mächtigsten Männer sind in das Druiden-ähnliche Ritual auf der Bühne einbezogen.

Die niedrigeren Ränge der Anhänger des Heidenrituals sind abgesondert von der Bühne durch einen großen Wassergraben, so dass sie die wahre Natur des Rituals nicht genau sehen können.

Der Wassergraben

Der Wassergraben

Dies ist ein weiterer Beweis der okkulten, satanischen Praktiken die Mainstream Amerika (die Amerikanische Gesellschaft) betreten haben. Ich kenne einige Mitglieder des Bohemian Grove persönlich. Sie sind geachtete Mitglieder der Gemeinde und niemand würde mutmaßen, sie seien in Rituale dieser Art verwickelt. Um genau zu sein: die meisten dieser Männer (die nicht zu der Elitisten Gruppe gehören) verstehen nicht die Bedeutung oder die satanische Natur dessen, was sie gewahr werden. Sie glauben, dies wäre nur ein anderer „Männer Club“, aber einer der höheren Art. Sie sind auch völlig betrogen.

Klar, das es für die evangelische Landeskirche vollkommen uninteressant ist, was da abläuft. Es sieht ja wirklich nicht so aus, als handele es sich dort um eine kleine, unbedeutende Sekte, mit denen man sich normalerweise so gerne beschäftigt. Andere Menschen beschäftigen sich schon lieber damit und gewinnen einen eindeutigen Eindruck:

http://forum.politik.de/forum/archive/index.php/t-26930.html

Vielleicht denkt nun der Eine oder Andere, die Mitglieder dieser aktuellen US-Regierung sind alles Wahnsinnige, der sollte sich mal dies hier (http://www.infowars.com/bg1.html), und auch das passende Video („The Occult Practices of the Global Elite at Bohemian Grove“) dazu ansehen und oh Wunder, er wird Recht behalten.

Nun, auf die okkulten Praktiken müssen wir noch gesondert zu sprechen kommen, denn das ist natürlich ein harter Brocken, den man nicht so leicht verdauen kann, denn wir wissen ja seit hundert Jahren, das das Okktulte nur Mumpitz ist. Das hat man uns ja so beigebracht. Und das glauben wir auch. Na ja, auf jeden Fall wird dort wohl auch knallharte Politik gemacht, allen Gerüchten zum Trotz:

Siehe Spiegel Artikel

„Die Amerikaner machen die Allianz kaputt“

Schon zum Auftakt ihres Treffens hatten sich Shultz und Schmidt darauf verständigt, ihre fünftägigen Gespräche in Palo Alto und im kalifornischen Feriencamp „Bohemian Grove“ (siehe Kasten Seite 18) sehr systematisch zu führen: an Hand von Zetteln, auf denen jeder die Themen notierte, die er behandelt wissen S.17 wollte. Kein Streitpunkt sollte vergessen werden.

Und wenn man etwas tiefer gräbt, findet man das, was man sucht: den okkulten Hintergrund der Eule:

http://www.jesus-is-savior.com/False%20Religions/

Wie gut, das wir unseren Retter Jesus haben, denn darauf wäre ich so schnell alleine nicht gekommen:

Lilith is described as either a winged serpent or a screech owl WHO MURDERS INFANTS!

Kinder Opfer für Molech

Kinder Opfer für Molech

Diese Verbindung habe ich lange gesucht und bin froh, sie jetzt gefunden zu haben. Ich hatte schon länger den Verdacht … es würde zu weit führen, warum … das es thelemitische Praktiken bzw. Praktiker der Spermagnostiker sind, die im Grove … so viel Spaß bereiten. Wenn man die Praktiken dieser Leute kennt, dann weiß man, das Frauen dort – wirklich keinen Nutzen bringen. Die pinkeln nämlich nicht nur an Bäume, die machen auch … andere Dinge. Einfach mal führende Spermagnostiker fragen, ich möchte mich öffentlich nicht weiter zu diesem Thema äußern. Hier lesen auch empfindliche Gemüter.

Jedenfalls wenn man jener Ausführung von Alister Crowleys magischen Instruktionen folgt, die auf einem Übersetzungsfehler beruhen, dann macht es auch Sinn, das zum Grove regelmäßig männliche homosexuelle Pornostars eingeladen werden. Aber wie gesagt: diese „Übungen“ beruhen auf einem Übersetzungfehler. Denn eigentlich … sollten die Männer diese Übungen nicht miteinander … oder mit bezahlten Männern machen. Eigentlich … gehörten Frauen schon dazu.

Homo Partys kein Gerücht!

Homo Partys kein Gerücht!

Das jedoch wollen wir im homophoben Millieu der Reichen und Mächtigen in derem Interesse nicht weiter vertiefen, denn das würde … sehr, sehr, sehr peinlich werden für die Herren. Hochnotpeinlich.

Aber wir alle können uns beruhigt zurücklehnen und sagen: wahrscheinlich werden im Grove Ritule thelemitischen Ursprungs zelebriert, die jedoch … keinen Erfolg haben werden, weil sie falsch zur Ausführung kommen. Ohne Frauen geht das nicht. Selbst nicht für Thelemiten.

Na ja, mehr kann man aus der Entfernung über diesen ominösen Kult nicht sagen. Ist halt wie wenn man Bilder von einer Kirche bekommt. Anhand der Einrichtung kann der Fachmann schon schließen, welche Religion, ja, sogar welche Unterform von welcher Religion da zugrunde liegt.

Die Eule als zentrales Symbol, die Eule als Symbol für Lillith, die Kinder frißt … die Kinderopferung als Symbol für die Verehrung der „Arbeit“ Lillith´s im Grove, die Bedeutung Crowleys für die Symbolkraft Lilliths in dieser Richtung führt direkt: zu Ritualen von Spermagnostikern (die übrigens in den dunkleren tantrischen Künsten Asiens auch mit Blut, Kot, Schweiß und Urin arbeiten, ist also nicht alles auf Crowleys eigenem Mist gewachsen, die Überzeugung, das hierin „Zauberkraft“ liegt, ist uralt).

Ist die Welt nicht toll?

Was man nicht alles über das Internet herausfinden kann. Mehr jedoch … geht aus der Eifel nicht, glaube ich. Und wenn doch – sag´ ich Bescheid.

Und diese Menschen predigen uns: es gibt keinen Gott und wenn dann nur einen christlichen. Aber selber sind die ganz anders drauf. Christen selbst würden das zurecht „satanisch“ nennen, eine Unterform des Satanismus. Aber vielleicht: sind die ja ganz anders drauf, ich irre mich und es gibt für alles eine ganz harmlose Erklärung.

Nun – die gibt es sicherlich. Aber nicht für das, was auf den Sado-Maso-Partys des Jet-Set abgeht, den Detroux versorgt hat. Das war alles andere als harmlos, auch wenn wir nie erfahren werden, was dahintersteckt. Aber mit den Informationen des Kultes der Mächtigen im Grove gibt das schon ein geschlossenes Bild einer seltsamen religiösen Orientierung einiger Mitglieder der „upper class“.

Heißt das dann, das alle Reichen Teufelsanbeter sind? Oder alle Grover?

Nein. Aufgrund der vorliegenden Informationen kann man nur eins sagen: wer die Symbolik der Rituale des Bohemian Grove entworfen hat, bewegte sich sehr wahrscheinlich in der Gedankenwelt Alister Crowleys.

Wer jetzt speziell von denen wirklich an den Mumpitz glaubt, der dort zelebriert wird, kann man von hier aus nicht sagen. Vielleicht alle, vielleicht nur einige wenige Eingeweihte. Vielleicht keiner mehr, weil das Ritual seine Schöpfer überlebt hat.

Aber schlimm genug sind die möglichen Mauscheleien im Hintergrund, der „Clan“, wie ihn die Sozilogen nennen. Wenn man je ein plastisches Bild brauchte für den „militärisch-industriellen Komplex“, vor dem Eisenhower gewarnt hat, dann findet man es im Grove … man schaue sich nur die Belegung der Camps an.

Jedoch sollte eins klar sein: aufgrund der vorliegenden Informationen kann auch nicht ausgeschlossen werden, das sich ein großer Teil der amerikanischen (und wahrscheinlich auch europäischen) Elite einem sehr häßlichen Kult hingibt …. der Menschenleben kostet.

Unmöglich …. ist es nicht.

Und eher wahrscheinlich als das das alles ganz biedere Christenmenschen sind.

Quelle http://eifelphilosoph.blog.de/2009/05/25/bohemian-grove-fakten

Bohemian Grove 2008 Gäste Liste

*** Bohemian Grove 2008 Guest List REVEALED ***

Weiter Artikel Links zum Thema

Bohemian Grove – networking im Zeichen der Eule

Bohemian Tragedy

Okkulte Rituale im Bohemian Grove

Bohemian Grove Protest 11 Juli 2009




November 2019
M D M D F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

aktenschrank

Archivbesucher

  • 132.223 hits