Posts Tagged ‘Regierung

05
Mai
11

Usama Bin Laden seit Ende 2001 verstorben?!

Update 29.01.2012

Ein sehr interessanter Artikel von Freeman ASR

Die endgültige Bin Laden Lüge

Osama bin Laden und sein Stellvertreter Eiman el Sawahiri im Jahr 2001(Archivbild) dpa

Weltweit läuft die Gerüchteküche auf Hochtouren und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die Stimmen immer lauter werden und den jetzigen Tod von Usama Bin Laden anzweifeln. Schuld daran ist wie beim 9/11 Desaster wieder mal die amerikanische Regierung, die durch ihre ständige Geheimnistuerei den passenden Nährboden dafür liefert. So ist es auch nicht verwunderlich, wenn sogar aus den eigenen US-Regierungskreisen, Stimmen laut werden, die den Tod von Bin Laden im Jahre 2001 sogar unter Eid bestätigen würden. Für die näheren Hintergründe empfehle ich daher den nachfolgenden Artikel, der heute sogar durch die Mainstream Medien aufgegriffen wurde!

Spitzenkraft der US-Regierung: Bin Laden starb 2001 und 9/11 war Anschlag unter falscher Flagge

Dr. Steve R. Pieczenik hatte mehrere einflussreiche Positionen unter drei verschiedenen Präsidenten in der US-Regierung inne und arbeitet derzeit für das US-Kriegsministerim. Gestern war Dr. Steve R. Pieczenik in der Alex Jones-Show und beschuldigte die US-Regierung der Lügen. Er sagte, dass Osama Bin Laden im Jahre 2001 starb und dass er vor einer Grand Jury bezeugen würde, dass 9/11 ein Anschlag unter falscher Flagge gewesen sei, was er direkt von einem hohen General erfahren habe.

Pieczenik kann nicht als Verschwörungstheoretiker abgetan werden. Er war stellvertretender Vizeaußenminister unter Nixon, Ford und Carter und arbeitete auch für Reagan und Bush senior. Zur Zeit ist er Berater für das Kriegministerium. Er ist ehemaliger Hauptmann der US-Navy und entwickelte als Deputy Assistant Secretary of State for Management das grundlegende Regelwerk für die psychologische Kriegsführung, Terrorismusbekämpfung, Strategie und Taktiken für transkulturelle Verhandlungen etc. für das Außenministerium. Weiterhin diente er unter den Außenministern Kissinger, Cyprus Vance, George Schultz und James Baker als leitender Politikstratege.

Pieczenik erzählte schon im April 2002 in einer Alex Jones Show, dass Bin Laden seit Monaten tot sei und dass dies der US-Regierung vor der  Invasion Afghanistans bekannt gewesen wäre. Pieczenik arbeitete mit Bin Laden persönlich während der Zeit der sowjetischen Besatzung Afghanistans zusammen.

Hier das Interview, voll mit brisanten Informationen (leider nur in Englisch): Siehe Link!

Quelle: http://www.politaia.org

Hier noch die Liste der vielen Versionen, wie Bin Laden bei dem US-Einsatz ums Leben gekommen sein soll. Widersprüchlicher geht’s es nun wirklich nicht mehr!

Hintergrund: Verschiedene Versionen zu Bin Laden-Tod

Berlin (dpa) – Wie starb Osama bin Laden? Die US-Regierung hat die Darstellung der Ereignisse in den vergangenen Tagen in immer mehr Punkten korrigiert.

Der Al-Kaida-Chef habe sich massiv zur Wehr gesetzt, sagte US-Präsident Barack Obama direkt nach dessen Erschießung in der Nacht zum 2. Mai. Demnach tötete ihn eine US-Spezialeinheit bei einem Feuergefecht. Bin Ladens Ehefrau habe einen US-Angreifer gerammt und sei durch einen Schuss ins Bein verletzt worden. Später korrigierte die US-Regierung ihre Darstellung mehrfach:

2. Mai: Nach Informationen des US-Nachrichtensenders CNN starb Bin Laden durch einen Kopfschuss. Es habe sich um eine «Kill Mission» gehandelt, eine gezielte Liquidation. Eine Festnahme sei nicht das Ziel gewesen.

3. Mai: Das Weiße Haus korrigiert frühere Angaben: Bin Laden war unbewaffnet, als er erschossen wurde. Demnach stürmte das US-Team das befestigte Anwesen in Abbottabad, um ihn gefangen zu nehmen oder zu töten. Der Al-Kaida-Chef habe sich der Gefangennahme widersetzt, das Team es während der gesamten Operation mit Feuergefechten zu tun gehabt.

4. Mai: CIA-Direktor Leon Panetta sagt, es habe einige «bedrohliche Bewegungen» gegeben, «und das ist der Grund, warum sie feuerten». Das US-Team sei gehalten gewesen, Bin Laden gefangen zu nehmen, wenn er «seine Hände hoch genommen, sich ergeben und anscheinend keine Art von Bedrohung dargestellt» hätte. Nach Panettas Worten waren 25 Elitesoldaten beteiligt. In Medienberichten war zuvor von 79 Mann die Rede, die an der Erstürmung beteiligt gewesen seien.

4. Mai: Die US-Regierung korrigiert sich in einem weiteren Punkt: Bin Laden benutzte nicht seine Frau als menschliches Schutzschild. Terrorabwehr-Berater John Brennen aus dem Weißen Haus hatte erklärt, der Massenmörder habe sich feige hinter einer Frau versteckt.

5. Mai: Die «New York Times» widerspricht der offiziellen Darstellung von anhaltenden Schießereien und berichtet von einem «extrem einseitigen Gefecht». Die US-Soldaten seien nur ein einziges Mal beschossen worden, ganz zu Beginn der Aktion. Ein Kurier habe die Spezialkräfte unter Feuer genommen. Nachdem diese den Mann getötet hatten, «wurde nicht mehr auf die Amerikaner geschossen». Auch die «Washington Post» schreibt, Bin Laden sei nicht wie zunächst behauptet «während eines Feuergefechts» getötet worden.

03
Okt
10

Initiative Bundesregierung kündigen

Eine Mitmachtaktion von Sebastian Beitlich wir-treten-zurueck.deund Inspiriert vom Blog Beitrag „Betriebsbedingte fristlose Kündigung“ auf piratenweib.de

Zeigen Sie der Bundesregierung die Rote Karte

Über 7.400 haben schon die Kündigung virtuell Unterschrieben und auch Kommentiert. Alle die aufgrund des Artikels von Piratenweib es genauso empfinden sollten Mitmachen. Bitte die Aktion weiter Empfehlen, Danke !

Betriebsbedingte fristlose Kündigung!

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
sehr geehrte Ministerinnen und Minister,
wir, das Volk als Souverän der demokratischen Bundesrepublik Deutschland, teilen Ihnen hiermit mit, dass wir Ihre Arbeitsverträge mit sofortiger Wirkung aufgrund betrieblicher, volkswirtschaftlicher und sozialer Gründe kündigen. Sie verlieren hiermit sämtliche Ansprüche aus diesen Arbeitsverträgen. Ebenfalls können wir für Ihre Pensionen, Diäten, steuerfreie Zuschläge und sonstige Leistungen nicht mehr aufkommen. Dies ist eine Notmaßnahme, da unser Unternehmen – der deutsche Staat – kurz vor der Insolvenz steht.

Leider haben Sie als Geschäftsführer_innen in den vergangenen Monaten die Finanzsituation des Betriebs „deutscher Staat“ über die Maßen strapaziert und verschärft, z.B. indem Sie unsinnige Geldzuwendungen an marode, angeblich „systemrelevante“ Subunternehmen wie die Hypo Real Estate Bank, fließen ließen.

  • Sie haben die Arbeitsplatzsituation verschärft, dazu beigetragen, dass immer mehr Menschen in 400 € Jobs arbeiten müssen, oder nur befristet beschäftigt sind.
  • Sie haben es nicht geschafft, die Finanzen so einzuteilen, dass für die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen genug Geld zur Verfügung steht.
  • Sie haben die gesetzlichen Krankenversicherung zu einer Armutsfalle gemacht, Sie haben der Pharmaindustrie – als einer starken Lobby – sowie auch den Apothekern reichliche Geldgeschenke gemacht.
  • Sie haben der Hotellerie Geldgeschenke gemacht.
  • Sie haben der Atomwirtschaft Geldgeschenke gemacht.
  • Sie haben den Banken Geldgeschenke gemacht und Rechtsvorteile verschafft, ohne auch nur im geringsten dafür zu sorgen, dass neuerliche Finanzjonglagen nicht stattfinden können.
  • Sie haben keine Finanztransaktionssteuer eingeführt.
  • Sie wollten (und wollen noch immer) die Vorratsdatenspeicherung, die zahlreichen Gesetzen widerspricht.
  • Sie wollten (und wollen noch immer) die Einführung von Ganzkörperscannern, obwohl sie die Sicherheit nicht verbessern.
  • Sie haben ein sog. „Sparpaket“ gepackt, dessen Folgen unsere Kinder noch tragen dürfen.
  • Sie haben das soziale Klima in unserem Betrieb „deutscher Staat“ durch Ihre Äußerungen zum Thema „spätrömische Dekadenz“ vergiftet.

Diese Aufzählung ist unvollständig. Eine vollständige Aufzählung würde jedoch den Rahmen dieses Kündigungsschreibens sprengen. All dies haben Sie ohne Zustimmung des Arbeitgebers, des Volkes, getan, obwohl Ihr Arbeitsvertrag Ihnen ausdrücklich vorschreibt,

Ihre Kraft dem Wohle des deutschen Volkes zu widmen, seinen Nutzen zu mehren, Schaden von ihm abzuwenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes zu wahren und zu verteidigen, Ihre Pflichten gewissenhaft zu erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann zu üben. (Amtseid der Minister_innen)

Da das Bundesverfassungsgericht eindeutig festgestellt hat, dass die
„Freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Art. 21 II GG“ eine Ordnung ist, die  – unter Ausschluss jeglicher Gewalt und Willkürherrschaft – eine rechtsstaatliche Herrschaftsordnung auf der Grundlage der Selbstbestimmung des Volkes nach dem Willen der jeweiligen Mehrheit und der Freiheit und Gleichheit darstellt (folgt was?). Den grundlegenden Prinzipien dieser Ordnung sind mindestens zuzurechnen: die Achtung vor den im Grundgesetz konkretisierten Menschenrechten, vor allem vor dem Recht der Persönlichkeit auf Leben und freie Entfaltung, die Volkssouveränität, die Gewaltenteilung, die Verantwortlichkeit der Regierung, die Gesetzmäßigkeit der Verwaltung, die Unabhängigkeit der Gerichte, das Mehrparteienprinzip und die Chancengleichheit für alle politischen Parteien mit dem Recht auf verfassungsmäßige Bildung und Ausübung einer Opposition.“ (BundesVerfG 1952)
bleibt uns leider nichts anderes übrig, als unsere Volkssouveränität auszuüben, die Willkürherrschaft zu beenden und Sie als gewählte Geschäftsführer_innen für die Nichterfüllung Ihrer Pflichten zur Rechenschaft zu ziehen. Sie sind für unseren Betrieb untragbar.
Ab sofort werden wir, das deutsche Volk, die Geschäftsführung selbst übernehmen.
ppa. Das deutsche Volk
Berlin, den 28.09.2010

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,sehr geehrte Ministerinnen und Minister,wir, das Volk als Souverän der demokratischen Bundesrepublik Deutschland, teilen Ihnen hiermit mit, dass wir Ihre Arbeitsverträge mit sofortiger Wirkung aufgrund betrieblicher, volkswirtschaftlicher und sozialer Gründe kündigen. Sie verlieren hiermit sämtliche Ansprüche aus diesen Arbeitsverträgen. Ebenfalls können wir für Ihre Pensionen, Diäten, steuerfreie Zuschläge und sonstige Leistungen nicht mehr aufkommen. Dies ist eine Notmaßnahme, da unser Unternehmen – der deutsche Staat – kurz vor der Insolvenz steht.

  • Sie haben die Arbeitsplatzsituation verschärft, dazu beigetragen, dass immer mehr Menschen in 400 € Jobs arbeiten müssen, oder nur befristet beschäftigt sind.
  • Sie haben es nicht geschafft, die Finanzen so einzuteilen, dass für die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen genug Geld zur Verfügung steht.
  • Sie haben die gesetzlichen Krankenversicherung zu einer Armutsfalle gemacht, Sie haben der Pharmaindustrie – als einer starken Lobby – sowie auch den Apothekern reichliche Geldgeschenke gemacht.
  • Sie haben der Hotellerie Geldgeschenke gemacht.
  • Sie haben der Atomwirtschaft Geldgeschenke gemacht.
  • Sie haben den Banken Geldgeschenke gemacht und Rechtsvorteile verschafft, ohne auch nur im geringsten dafür zu sorgen, dass neuerliche Finanzjonglagen nicht stattfinden können.
  • Sie haben keine Finanztransaktionssteuer eingeführt.
  • Sie wollten (und wollen noch immer) die Vorratsdatenspeicherung, die zahlreichen Gesetzen widerspricht.
  • Sie wollten (und wollen noch immer) die Einführung von Ganzkörperscannern, obwohl sie die Sicherheit nicht verbessern.
  • Sie haben ein sog. „Sparpaket“ gepackt, dessen Folgen unsere Kinder noch tragen dürfen.
  • Sie haben das soziale Klima in unserem Betrieb „deutscher Staat“ durch Ihre Äußerungen zum Thema „spätrömische Dekadenz“ vergiftet.

ppa. Das deutsche Volk

Berlin, den 28.09.2010

Quelle und Urheber

http://www.wir-treten-zurueck.de/

http://www.piratenweib.de/

30
Mai
10

BP ÖL Live Stream

BP ÖL Desaster

Gelb-Schwarzer Humor

Danke fürs Bild! Copyright by http://blog.pantoffelpunk.de

Bei der am schlimmsten von Menschen gemachten Umweltkatastrophe nach Tschernobyl, strömen seit über sechs Wochen täglich Millionen von Litern Öl aus dem Bohrloch von BP in den Golf von Mexico. Alle Bemühungen seitens BP haben versagt, gerade erst ist die Top Kill Methode gescheitert. Da fragt man sich, wann die Obama Regierung das Ruder in die Hand nimmt und endlich handelt.

Bild geliehen von CreamNeuron

Hier der Livestream von dem sprudelnden Öl am Meeresgrund im Golf von Mexico!

http://www.livestream.com/wkrg_oil_spill

BP hat zurzeit alle Livestreams Offline gestellt, einfach mal ab und an rein schauen wann wieder gesendet wird!




November 2019
M D M D F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

aktenschrank

Archivbesucher

  • 132.223 hits