Posts Tagged ‘blog

20
Jul
10

Blog Zensur Wahn einer US-Behörde

Wie jetzt bekannt wurde, hat eine nicht benannte US-Behörde über Nacht und ohne Vorwarnung 70.000 Blogs in Amerika von der Firma BurstNet abschalten lassen. Warum, wieso, da rätselt die weltweite Blogerszene sehr ausgiebig und mehr als Vermutungen kommen dabei nicht raus, da die Informationen darüber sehr spärlich sind. Mehr zum Thema siehe nachfolgende Artikel!

Freedom of Speech


Nachfolgend der Deutsche Original Artikel

Ist die Freiheit der Presse in Gefahr: 70.000 Blogs über Nacht abgeschaltet

Gefunden über Klamm News

US-Behörde erwirkt Abschaltung von 70.000 Blogs

Geheimnis der Abschaltungen gelüftet, der El Kaida Terror und Bombenbauanleitungen sollen der Grund gewesen sein!

Blogplattform wegen Bombenbauanleitung geschlossen

22
Jan
10

Für § Paragraphen § Terroristen §

Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)

(1) 1Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. 2Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. 3Eine Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) 1Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. 2Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Anmerkung des Admins in Bezug auf die oft vorgeschobene Schmähkritik, um die Meinungsfreiheit von Bloggern, durch Winkeladvokatentum zu untergraben:

Im Interesse der Meinungsfreiheit darf der Begriff der Schmähkritik nicht weit ausgelegt werden. Eine herabsetzende Äußerung nimmt daher erst dann den Charakter einer Schmähkritik an, wenn in ihr nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern jenseits polemischer und überspitzter Kritik die Diffamierung der Person im Vordergrund steht. Abgeleitet aus (BVerfGE NJW 1991, 95–97 = BVerfGE 82, 272–285)

Dabei ist zusätzlich zu berücksichtigen, dass an die Wahrheitspflicht im Interesse der Meinungsfreiheit keine Anforderungen gestellt werden dürfen, die die Bereitschaft zum Gebrauch des Grundrechts herabsetzen und so auf die Meinungsfreiheit insgesamt wirken können (BVerfG, NJW 1993, 1845, 1846).

22
Jul
09

Hoster schaltet ab

Abschalten nach Gutsherrenart

Wer ein kleines, aber politisches Blog in der BRD betreibt, der kann was erleben!

Zum Beispiel kann er erleben, dass der Server plötzlich überlastet ist. Bekanntermaßen ist jeder permanent mit dem Internet verbundene Computer ein “Opferrechner”, der beinahe in jedem Moment vielfältigen Angriffen ausgesetzt ist, die in ihrer Ernsthaftigkeit vom Kinderkram bis zur schweren Attacke gehen. Eine schwere Attacke ist zum Beispiel ein dDoS-Angriff, der zu einer Überlastung des Servers führt. Der Grund für die Überlastung eines Servers kann aber auch ein völlig anderer sein, zum Beispiel, dass gerade ein Inhalt von allgemeinem Interesse im Blog verfügbar ist, der viele Leser anzieht.

An sich ist in einem solchen Fall der Hosting-Provider für den Server zuständig — schließlich bezahlt man dafür. Dort hätte sich also jemand hinsetzen müssen, um die Ursache der extremen Last zu überprüfen und eventuell Gegenmaßnahmen einzuleiten. Zu diesen Gegenmaßnahmen kann eine vorübergehende Abschaltung ebenso gehören wie die vorübergehende Sperrung des Zugriffes für gewisse IP-Bereiche. Im Idealfall sollte der Hosting-Provider den Betreiber des Blogs mit einer kurzen, verständlich formulierten Mail auf den Sachverhalt aufmerksam machen. Bekanntlich geht ja jede Last irgendwann wieder vorbei.

Aber in der BRD, in der für Besitzende ein rechtsfreier Raum ist, während andere Menschen sich als rechtlose Bittsteller vor der gutsherrlichen Willkür hinstellen sollen, da sieht so etwas ganz anders aus. Zum Beispiel beim Womblog (Worte oder mehr), dass kürzlich vom Hosting-Provider völlig abgeschaltet wurde. Die dazu gegebene Begründung ist mehr als hanebüchen:

Kurz zur Info für Euch. Unser Provider hat uns kurzerhand vor “Die Tür gesetzt”. Seine Erklärungsversuche sind für uns nicht nach zuvollziehen. Erst einmal ist unser Womblog [Worte oder mehr] aus dem Netz verschwunden, aber nicht ganz. […]

Technische Probleme sollten von unserer Seite ausgegangen sein. Es wurde sich aber keine Mühe gemacht diese zu recherchieren. Eben Kundenfreundlichkeit naturell! Stört! Weg damit!

Eine formlose E-Mail, mit Datenanhang meines Accounts, dass war alles! Seht zu, wie ihr klarkommt. […]

Update: Angeblich hätte Womblog aufgrund irgendwelcher Plugins eine Serverauslastung von 800 Prozent erreicht, soweit die Aussage des Hosters, die um den Serverbetrieb aufrecht erhalten zu können, zur Löschung geführt hätten.

Nun ist diese Aussage nicht nachvollziehbar, da wir weder die Servertechnik kennen, noch ergründen können, ob es sich bei der genannten Auslastung tatsächlich um reguläre Zugriffe auf Womblog handelte.

Ein Blick in die Logfiles hätte Aufklärung bringen können, doch das hat der Hoster durch Löschung des Accounts verhindert.

Ich sags ja: Hanebüchen begründet und kalt serviert. Jede Möglichkeit einer Überprüfung vernichtet. Vertrag ist, wenn der Kunde zu glauben und sich zu fügen hat. So sieht das mit dem Internet in der BRD aus, und betroffen sind von solchen Willkürakten immer wieder politische Blogger.

Nur, um das mal angemerkt zu haben.

Das Womblog wird in den kommenden Tagen zu einem neuen Hoster umziehen, und zwar hoffentlich reibungslos. Bis dahin sind die älteren Beiträge unter http://www.testarea12.de verfügbar, bis auch dieser Teil mit gutherrenhafter Willkür von einem geldherrlichen Hosting-Provider aus dem Internet entfernt wird.

Quelle WUT

13
Jul
09

Zensur Opfer?

sozialbetrug.org abgeschaltet!

Ein Bericht von Martin Pausch

Eine kleine Nachricht erhielt ich, das man den Server aufgibt. Nun wurde sozialbetrug.org abgeschaltet. Nur der Server ist nicht abgeschaltet. Andere Foren sind immer noch aktiv auf dem Server. Wir waren wohl zu unbequem. Immerhin haben wir von Ursula kein Stop Schild erhalten und wurden komplett zensiert, darauf können wir uns ja was einbilden.

Haben wir etwa den Staat bedroht ? Ich sage nein, wir haben nur auf Schieflagen hingewiesen, doch das scheint in diesem Land unerwünscht. Merkel nennt das Demokratie wagen, ich nenne es Zensur. Ich sage nur armes Deutschland !!!

Wenn man nicht mehr sein Mund aufmachen darf, was dann ? Ich verspreche allen Politikern die für diese Zensur verantwortlich sind, das schon bald das alte neue Forum in neuen Glanz erscheint und eine Zensur nicht mehr möglich ist.

Ich werde weiter und noch mehr friedlich dafür kämpfen das die Menschen nicht weiter ausgebeutet werden. Ich werde mir noch mehr Mühe geben, damit die Zensur keine Chance hat. Sozialbetrug.org ist jetzt kurzfristig off, das ist aber nur eine Momentaufnahme.

Ich möchte Deutschland danken, das man mich neu motiviert hat, gegen das Unrecht zu kämpfen.

Jetzt erst Recht !!!

Direkte Demokratie ist möglich und wichtig, doch die Damen und Herren im Reichstag wehren sich dagegen, aber nicht mehr lange. Sie waren lange genug Marionetten der Wirtschaft !!!

Quelle Martins-sicht Blog

Also wenn das wirklich der Hintergrund ist was man sich gut vorstellen kann, dann hoffe ich für die Betreiber das sie sich baldigst einen eigenen Server zu legen oder einen mieten der nicht im Deutschen Rechtsraum steht, damit die Aufklärung und die sehr guten vorarbeiten nicht versiegen!

Hier noch ein Screenshot von der Webseite Sozialbetrug.org

Abgeschaltete Webseite Sozialbetrug.org

Abgeschaltete Webseite Sozialbetrug.org

Bitte anklicken um es in voller Größe zu betrachten!




Oktober 2019
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

aktenschrank

Archivbesucher

  • 131.413 hits