Archive for the 'Netz Zensur' Category

28
Apr
17

Marionetten gleich Volksverräter – Wenn Musik zur Waffe wird

Das folgende neue Lied von Xavier Naidoo und Söhne Mannheims, Marionetten, wird für viel Zündstoff sorgen, denn der Text ist nicht nur gepfeffert sondern auch mit der Botschaft so versalzen, das es den besungenen Politmarionetten wohl wahre Brechreize verschaffen wird. Mögen Sie sich doch alle zu Tode kotzen, denn dieses Lied ist eine wahre Waffe!

Anmerkung: Aktuell wird es auf Youtube wegen Rechteinhaberanspruch der Söhne Mannheim GmbH überall gesperrt, man kann da also nicht von Zensur reden, Xavier Naidoo sollte es daher selber Online stellen und das teilen zu lassen!

Zitat Youtube:

Xavier Naidoo (Söhne…“ Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von Söhne Mannheims GmbH nicht mehr verfügbar.

Hier noch eine alternative Quelle:

 

 

Lyrics:

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Weil Ihr die Tatsachen schon wieder verdreht
Werden wir einschreiten
Und weil Ihr Euch an Unschuldigen vergeht
Werden wir unsere Schutzschirme ausbreiten
Weil Ihr die Tatsachen schon wieder verdreht
Müssen wir einschreiten
Und weil Ihr Euch an Unschuldigen vergeht
Müssen wir unsere Schutzschirme ausbreiten

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Aufgereiht zum scheitern wie Perlen an einer Perlenkette
Geht eine Matruschka weiter, ein Kampf um Eure Ehrenrettung
Ihr seid blind für Nylonfäden an Euren Gliedern und
Hat man Euch im Bundestag, Ihr zittert wie Eure Gliedmassen
Alles nur peinlich und so was nennt sich dann Volksvertreter
Teile Eures Volks- nennt Euch schon Hoch, beziehungsweise Volksverräter
Alles wird vergeben, wenn Ihr einsichtig seid
Sonst sorgt der wütende Bauer mit der Forke dafür, dass Ihr Einsichtig seid
Mit dem Zweiten sieht man besch…

Rap:
Wir steigen Euch auf’s Dach und verändern Radiowellen
Wenn Ihr die Tür nicht aufmacht, öffnet sich plötzlich ein Warnung durch’s Fenster
Vom Stadium zum Zentrum einer Wahrheitsbewegung
Im Name des Zetters erstrahlt die Neonreklame im Regen
Zusammen mit den Söhnen werde ich Farbe bekennen
Eure Parlamente erinnern mich stark an Puppentheater
Ihr wandelt an Fäden wie Marionetten
Bis wir Euch mit scharfer Schere von der Nabelschnur Babylon’s trennen!

Ihr seid so langsam und träge
Es ist entsetzlich
Denkt, Ihr wisst alles besser
Und besser geht’s nicht, schätz ich
Doch wir denken für Euch mit und lieben Euch als Menschen
Als Volks-in-die-Fresse-Treter, stösst Ihr an Eure Grenzen
Und etwas namens Pizza gibt’s ja noch auf der Rechnung
Bei näherer Betrachtung steigert sich doch das Entsetzen
Und wenn ich nur einen in die Finger krieg
Dann zerreiss ich ihn in Fetzen
Und da hilft auch kein Verstecken hinter Paragraphen und Gesetzen

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Xavier Naidoo (Söhne Mannheims)

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/04/xavier-naidoo-sohne-mannheims.html

05
Sep
14

Die Rothschilds: Einziger billionenschwerer Clan der Geschichte? – Artikel über die größten Verbrecher aller Zeiten wird überall gelöscht, aber nicht hier!

Ist der Rothschild-Clan die einzige billionenschwere Familie der jüngeren Geschichte? Diese Frage stellt sich das australische Magazin Billionaires Australia und kommt zum Ergebnis: Die Rothschilds sind steinreich, das Vermögen übersteigt selbst das der Rockefellers. Wie vermögend der Clan ist, lässt sich jedoch nicht genau bestimmen.

 

rotclan

Profitiert immer: Lord Jacob Rothschild

 

Es ist kein Geheimnis, dass die Familie Rothschild durch die Ereignisse in der jüngeren Geschichte ein gigantisches Vermögen anhäufen konnte. Historiker und Forscher sind sich uneinig darüber, wie viel die Familie überhaupt genau besitzt.

Die Schätzungen beginnen bei 350 Milliarden Dollar, gehen bis eine Billion, laut einem Bericht von Billionaires Australia reichen andere Schätzungen sogar bis 500 Billionen (englisch: trillion) Dollar. Das Magazin hat versucht dem nachzugehen und stellte fest, dass es sehr schwierig bis unmöglich ist, das Vermögen des Rothschild-Clans genau zu bestimmen. Doch festgestellt werden konnte, dass sie noch vor dem großen Rivalen, dem Rockefeller-Clan, liegen. Das Geheimnis des Rothschild-Reichtums ist laut der Website “Concordia, Integritas, Industria” oder “Eintracht, Redlichkeit und Fleiß”.

 

 

Mayer Amschel Rothschild war Sohn eines Geldverleihers und Goldschmiedes, der ab den 1740er Jahren im jüdischen Ghetto in Frankfurt lebte. Er verließ die Stadt für seine Banklehre und kehrte später zurück, um mit Münzen und Antiquitäten zu handeln. Dies war der Grundstein für seine spätere Bankdynastie.

Er begann mit der Vergabe von Krediten an Kunden, handelte mit Devisen und Staatsanleihen und war bis Anfang des 19. Jahrhunderts ein steinreicher Bankier. Später wurden in kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen verschiedenen Staaten beide Seiten mit Geld versorgt, der Verlierer bezahlte die Schulden für beide zurück – ein todsicheres Geschäft. Etwa in den Kriegen Napoleons war Rothschild stark engagiert, allein durch die Schlacht von Waterloo im Jahr 1815 zwischen England und Frankreich soll der Rothschild-Clan durch horrende Zinsen und Manipulation der Medien sein Vermögen ver-20-facht haben.

Nathan Rothschild soll später gesagt haben: ”Es kümmert mich nicht, welche Marionette auf dem Thron von England sitzt” oder auch “Derjenige, der die britische Geldversorgung kontrolliert, kontrolliert das Britische Empire, und die britische Geldversorgung kontrolliere ich.”

Wie groß das Vermögen des Rothschild-Clans nun tatsächlich ist, geht aus dem Artikel leider nicht hervor. Bis heute sitzen die Familienmitglieder in den Finanzhochburgen in London und New York und Billionaires Australia schreibt abschließend: “Mayer Rothschild wäre stolz.”

Kurzes Video zu den Rothschilds:

Quelle http://www.gegenfrage.com/die-rothschilds-einziger-billionenschwerer-clan-der-geschichte/

28
Jul
13

Das blöde Affentheater unserer Polit-Marionetten

Artikel von Gastautor The Ace

Politik Marionetten

Ich frage mich manchmal, ob ich der Einzige in diesem Land bin, der über wichtige Dinge Bescheid weiß und ob all unsere Politiker einfach nur Deppen sind, die laut den “Drei Affen” nach deren Motto : Nichts sehen-nichts hören- nichts sprechen- agieren, Hauptsache ihr Kontostand stimmt, oder ob sie uns das Alles nur vorspielen, um uns für dumm zu verkaufen.

Da fragt tatsächlich ein Christian Ströbele, man solle endlich über die NSA und Prism Affäre von den Regierenden aufgeklärt werden, wie ein naiv-empörtes Kind, das endlich was über den Weihnachtsmann oder den Osterhasen wissen will.

Nun war ja gerade er einer der RAF Verteidiger, denen man nie über den Weg trauen konnte !

War doch die RAF ganz offensichtlich auch eine Erfindung des Geheimdienstes, um unbequeme Leute wie Buback oder Herrhausen wegzuräumen, wo Letzteres die Deppen der RAF ohnehin nie zustande gebracht haben könnten, wie sogar schon eine Fernseh-Doku unangefochten ausstrahlen konnte. Buback wusste zuviel, Herrhausen als Deutsche Bank Chef schlug vor, den Entwicklungsländern ihre Schulden zu erlassen, weil sie sonst nie aus ihrem Elend rauskämen, was aber genau immer die Pläne der Cints waren, Länder in solche Verschuldung zu treiben, dass man in ihnen die Macht mittels Geld übernehmen konnte. Deshalb mussten Beide weg und deshalb schützt man bis heute die Lügenden, weil sie nämlich zuviel wissen. Und Bubacks Sohn kapiert’s nicht.

Aber zurück zu NSA und Prism:

In einem Artikel von Markus Kompa am 29.6.2013 bei Telepolis konnte man lesen, dass in einem Buch von Josef Foschepoth beschrieben wird, dass es ihm als Erstem gelang, Einsicht in bis dahin streng geheime Dokumente zu nehmen und diese in seinem Buch “Überwachtes Deutschland” 2012 zu veröffentlichen. Darin stand u.a., dass Geheimverträge mit den westlichen Siegermächten zur Überwachung bis heute in Kraft sind, dass unser Ex-Nazi-Geheimdienst Gehlen für die Siegermächte Deutschland auszuspionieren hatte -damals wegen der Ostzone- Briefe lesen und Telefone abhören, was mittlerweile natürlich auch Internet wie Emails oder SMS einschließt.

Zitat: “Wie erst seit letztem Jahr durch Aktenfreigabe bekannt ist, hatten die diversen Bundesregierungen der Öffentlichkeit die Überwachungsrechte der drei Westmächte verschwiegen und hierüber teilweise sogar getäuscht. Noch heute bestehen neben dem NATO-Truppenstatut Ansprüche auf engste Kooperation an Verfassungsschutz und BND.”

Wenn ich sowas lesen konnte, wenn sowas seit 2012 bekannt war, wenn dies genau zur NSA-Prism Affäre am 29.6. bei Telepolis in einem großen Artikel öffentlich gemacht wurde, sind dann Ströbele und Konsorten Analphabeten oder einfach nur alte Polit-Deppen?

Oder eben Marionetten der Cints?

Dass die NSU Sache soweit gelingen konnte ist sicher auch deren Werk, um sagen zu können, die bösen Deutschen sind immer noch unverbesserliche Nazis, um uns noch weiter ausbeuten und an ihren kriminellen Kriegen beteiligen zu können, als Hiwis dieser Verbrecher!

Klar, sie haben sich ihre eigenen Gesetze gegen Geld und Erpressung seit Jahrhunderten so schneidern lassen, dass man sie selbst nie drankriegen kann. Was Jud Süß nicht gelang, sich bei Metternich einen Freibrief zu erschleichen, haben die nun seitdem durch die von ihnen erdachten “Schutz-Gesetze” geschaffen. Da gilt z:b. dass man nur da Steuern zahlt, wo man den Wohnsitz hat und so hat ein Müller-Milchi seinen Wohnsitz in die Schweiz verlegt, damit seine Nachkommen mal 35 Millionen weniger Erbschaftssteuer werden zahlen müssen. Auch die Griechen machen das mit dem Wohnsitz, also müssen die kleinen Leute das Staatsdefizit ausbaden. Dabei könnte es so leicht geändert werden, wenn wir echte Politiker hätten und keine Marionetten: Wer seinen Wohnsitz ins Ausland verlegt verliert seinen Pass und seine Staatsbürgerschaft und darf hier nichts mehr verkaufen, bzw. werden seine Betriebe einfach enteignet und verstaatlicht. Allerdings mit den Typen, die so tief in der Ärschen der Cints stecken, wie die Kanzlerin im US-Arsch, kann man keine Besserung erwarten! Dafür lässt man die Bundeswehr für über 100 Millionen eine kleine Stadt zum Üben nachbauen, damit sie lernen, wie sie einst gegen uns Bürger im Innern eingesetzt werden können, wenn es mal mehr als Blockupy Theater geben sollte, wenn nämlich Alle auf die Geldschweine losgehen werden! Jeder Vierte in unserem Land ist schon heute Billiglöhner und die dreckigen Arbeitgeber werden reicher und reicher während der Steuerzahler dies subventionieren soll. Auf die Dauer werden sogar die Deutschen keine Bahnsteigkarte mehr kaufen, um auf einem Bahnhof zu protestieren. Denkt an die Weberaufstände, als sogar Deutsche keine Insekten sein wollten! Und was unser Staat für eine Mafia ist, zeigt der Fall Mollath!

The Ace

http://buecherrebell.wordpress.com/2013/07/28/das-blode-affentheater-unserer-polit-marionetten/

08
Apr
13

Demo-Aufruf: Nein zur Bestandsdatenauskunft

Jahr ein Jahr aus lassen sich unsere Politikermarionetten andere Variationen einfallen, um die Bevölkerung stets unter Generalverdacht stehend, überwachen zu können. Jetzt nennt sich das Gesetz „Bestandsdatenauskunft“ und ist klammheimlich und in aller Eile am 21.03.2013 in nur 30 Min. durch den Bundestag gewunken worden. Dagegen formiert sich Widerstand, den ich hier gerne Raum gebe sich weiter zu verbreiten. Sagt also auch „Nein zur Bestandsdatenauskunft“, denn wenn solche Gesetze bestand haben, kommen die nächsten Gesetze die darauf aufbauen und ratz fatz haben wir eine Totalitäre Überwachungsdemokratie

stoppt bda

Aufmerksam wurde ich durch einen meiner LieblingsBlogs Wut, den ich hier gerne zitiere:

Mehr im Protestwiki zur Bestandsdatenauskunft — und sorry, dass ich die andere angegebene Seite mit dickem Piratenpartei-Header nicht verlinke. Ohne so aufdringliche Aufforderungen, jetzt Mitglied zu werden, hätte ich es ja vielleicht gemacht…

Hier die Informationen von Protestwiki für alle die den Arsch bewegen können:

Aufruf zu Demonstrationen gegen die Bestandsdatenauskunft am 14.04. und 27.04.2013

Wir, das Bündnis „Nein zur Bestandsdatenauskunft„, rufen zu Demonstrationen und kreativen Aktionen gegen die Bestandsdatenauskunft an zwei bundesweiten Aktionstagen auf:

am Sonntag, den 14. April 2013, sowie am Samstag, den 27. April 2013.

Momentan sind bereits über zwanzig Demonstrationen in vielen Städten angekündigt. Wir wollen das Gesetz zur Bestandsdatenauskunft stoppen, das am 21. März 2013 im Bundestag beschlossen wurde. Am 18. April 2013 wird sich der Innenausschuss des Bundesrats mit dem Gesetzesvorschlag beschäftigen. Voraussichtlich am 3. Mai 2013 wird der Bundesrat darüber abstimmen; erst dann kann das Gesetz in Kraft treten.

Unter dem Motto „Unsere Passwörter gehören uns!“ und „Privatsphäre ist ein Menschenrecht – auch im Internet!“ werden wir auf die weitreichenden Eingriffe in das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung und in die privaten Daten der Nutzer durch die Bestandsdatenauskunft hinweisen. Es geht um den Zugriff auf private Zugangs- und Identifikationsdaten bei Telekommunikation im Internet und per Telefon, um Passwörter (wie z.B. von E-Mail-Accounts), PIN/PUK-Nummern bei Handys und die namentliche Identifizierung von IP-Adressen im Netz. Besonders kritikwürdig am Gesetz ist, dass der Zugriff bereits bei Ordnungswidrigkeiten erlaubt ist. Die vorgesehenen Einschränkungen reichen – bei weitem – nicht aus. Außerdem soll eine Vielzahl von Behörden von Polizei, BKA bis Geheimdiensten wie dem Verfassungsschutz Zugang erhalten. Obendrein soll der Zugriff auf die Bestandsdaten laut dem Gesetz über eine Schnittstelle bei den Providern/Telekommunikationsanbietern ermöglicht werden, die fast hürdenlosen Zugriff in hohem Ausmaß ermöglichen kann.

Wir rufen Aktivist*Innen für Bürgerrechte, Menschenrechte, Netzaktivist*Innen, Bürger*Innen, Organisationen der Zivilgesellschaft, Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und demokratische Parteien auf, sich unserem Bündnis anzuschließen.

Organisiert Demonstrationen in Euren Städten, beteiligt Euch an bereits angemeldeten Demonstrationen, oder plant kreative Aktionen!

Alle Informationen befinden sich im Wiki sowie im Blog. Wir haben auch ein Mobilisierungsvideo. Macht mit! Sagt „Nein“ zur Bestandsdatenauskunft!

Im Bündnis sind bereits: / Hier für das Bündnis unterzeichnen: Buendnispartner

Quelle: http://bda.protestwiki.de/wiki/Aufruf

15
Feb
12

ACTA war gestern, jetzt kommt IPRED bzw. IPRED2 !

ACTA = IPRED/IPRED2 Schrei es raus !

Man versucht gerade die Internetuser wieder mal zu täuschen und auch mit dem „Bäumchen Wechsel dich Spiel“ Mundtod zu machen, aber das können sich die Korrumpierten Politiker mal ganz schnell abschminken. Deshalb hier der neue Hinweis und Aufruf von Anonymous:

Aus #ACTA wird #IPRED beziehungsweise #IPRED2, sagt Anonymous Frankfurt in einem deutschen Video

In einem Video von “Anonymous Frankfurt” aus Youtube, weist eine Stimme darauf hin, dass #ACTA nun umbenannt wurde in #IPRED beziehungsweise #IPRED2. Anderer Name. Gleiches Ziel: Die Kontrolle über Inhalte im Netz, durch die Regierung. Die Kontrolle über Meinungen und Kommunikationswege im Netz. Die Kontrolle über den Bürger im Netz. Was dagegen hilft? Demonstrieren, demonstrieren, demonstrieren – Die Stimme im Video sagt zudem, dass man demonstrieren sollte, auch nur um zu beweisen, dass die Bevölkerung nicht dumm ist. Teilt die Mitteilung und warnt Freunde, Verwandte und Bekannte.

Dieser Artikel wurde zur Verfügung gestellt von Critch.de.
Täglich Neuigkeiten aus dem Online-Business und Berichte über neue Webseiten, wie auch Projekte im Internet. Critch.de über Facebook abonnieren

http://www.facebook.com/pages/Critchde/112460388779594

 

29
Jan
12

Das geht uns alle an – Stopp ACTA

Sagt Nein zu ACTA

Es ist wichtig das man was gegen solche Gesetzesvorhaben (Acta) der Regierungen unternimmt, also Informiert euch und beteiligt euch an den jeweiligen Petitionen.  Nachfolgend der Aufruf der Piratenpartei:

Seit gut zwei Jahren wird ein Abkommen mit dem Namen ACTA verhandelt. Es wird durch die beteiligten Parteien im Geheimen vorangetrieben. Die Auswirkungen werden uns alle betreffen. Wir verlangen den Stopp und die Offenlegung der Verhandlungen. Es gibt deutliche Anzeichen, dass die Auswirkungen dieses Vertrags heftige Eingriffe in die persönliche Freiheit jedes Bürgers zur Folge haben wird.

Seit über einem Jahr führen 38 Länder geheime Verhandlungen, deren Ausgang hunderte von Millionen Menschen betreffen wird.

Fakt 1

Die Öffentlichkeit wird extrem schlecht über den aktuellen Stand informiert. Selbst auf mehrfache Nachfrage hin wird keinen Zugang zu den aktuellen Entwürfen gestattet. Der extrem niedriger Informationsgehalt der wenigen veröffentlichten Dokumente sind ein Schlag ins Gesicht für jeden, der sich ernsthaft mit dem Thema befassen möchte.

Fakt 2

Die Öffentlichkeit ist verunsichert, die Gerüchteküche brodelt.

Die wenigen geleakten Informationen zu ACTA lesen sich wie ein Horrorkatalog für einen Bürgerrechtler. So sollen unter anderem Netzsperren bei Urheberrechtsverstössen, Providerhaftung und Inhaltsfilter im Gespräch sein.

Die Tatsache, dass die beteiligten Staaten absolut unzureichend informieren, tut ihr übriges dazu.

Schlussfolgerung

Die öffentliche Meinungsbildung und damit eine Demokratie kann nur funktioneren, wenn die durchaus interessierte Öffentlichkeit über genügend Informationen verfügt. Werden diese der Bevölkerung vorenthalten, wird die öffentliche Meinungsbildung massiv behindert und damit einer demokratischen Gesellschaftsordnung das Wasser abgegraben.

Die Art und Weise, wie dieser Vertrag verhandelt wurde und immernoch wird lässt nur einen Schluss zu: versenken!

http://www.stopp-acta.info/

Rettet das Internet — der Druck zeigt Wirkung!

http://www.avaaz.org/de/save_the_internet_action_center_b/?fp?123,70

Auch der Wut Blog berichtet darüber Frei Schnauze:

EU unterzeichnet ACTA

Die Zeit für feine Sprache ist ebenso vorbei wie die Zeit für schafhaftes Hinnehmen der p’litischen Beglückungsideen. Deutschland war mit dem Händchenheben zur Entrechtung der Menschen in Europa an vorderster Front dabei. Die classe politique hat sich für jeden Dialog im Internet disqualifiziert — und der Mensch aus der classe politique, der das nicht möchte, weiß hoffentlich, wie man aus diesem korrupten Sauladen aussteigt. Ansonsten soll er verrecken wie die anderen.

Nachtrag 21.00 Uhr: ACTA-Berichterstatter Kader Arif hat sein Amt niedergelegt.

Eine ganz schnelle Übelsetzung (ich kann wirklich kein Französisch, und ich weiß das…) folgt — besonders fragliche Stellen habe ich mit einem Fragezeichen in Klammern gekennzeichnet:

Ich will auf deutlichstmögliche Art und Weise den gesamten Prozess, der zur Unterzeichnung dieses Abkommens geführt hat, anprangern: Keine Einbeziehung von Organisationen aus der Zivilgesellschaft, ein Mangel an Transparenz seit Beginn der Verhandlungen, wiederholte Verschiebung der Unterzeichnung des Textes ohne dass jemals eine Erklärung gegeben worden wäre, der geforderte Ausschluss des EU-Parlamentes, der bei mehreren Gelegenheiten in unseren Versammlungen ausgedrückt [?] wurde.

Als Berichterstatter für diesen Vertrag wurde ich damit konfrontiert, niemals zuvor gesehene Manöver vom rechten Flügel des Parlaments nach einer beschleunigten Durchführung zu erleben, bevor die öffentliche Meinung alarmiert werden könnte, so dass dem Parlament sein Recht auf Ausdruck entzogen wurde und die verfügbaren Instrumente nicht angwandt wurden, den Bürgern die berechtigten Forderungen zu vermitteln.

Jeder weiß: Das ACTA-Abkommen ist problematisch, weil es Auswirkungen auf die bürgerlichen Freiheiten hat; sei es wegen der Art und Weise, in der ein Internet-Provider haftet, wegen seiner Auswirkungen auf die Fertigung von Generika, oder wegen des geringen Schutzes, der darin Geodaten [?] eingeräumt wird.

Diese Vereinbarung kann erhebliche Auswirkungen auf das Leben der Bürger haben. Dennoch wird alles dafür getan, das Europäische Parlament daran zu hindern, sein Wort in dieser Angelegenheit einzulegen. Das ist der Grund, weshalb ich heute, nachdem ich diesen Bericht, für die ich verantwortlich war, abgeschlossen habe, ein starkes Signal senden will und die Öffentlichkeit über diese inakzeptable Situation alarmieren möchte. Ich werde mich an dieser Maskerade nicht weiter beteiligen.

http://wwwut.wordpress.com/2012/01/26/eu-ratifiziert-acta/

Hier erklärt die Anonymous Gruppe was ACTA eigentlich bedeutet:

Auch Alles Schall und Rauch hat es zum Thema gemacht:

ACTA – das Ende des Internets wie wir es kennen

05
Okt
11

Wir sind Anonymouse – Die Botschaft

Quelle Steven Black The Information Space

Anonym-really?

http://stevenblack.wordpress.com/2011/09/30/anonym-really/

 




Oktober 2017
M D M D F S S
« Apr    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

aktenschrank

Archivbesucher

  • 117,277 hits