02
Mai
11

Tod von Bin Laden doch nur ein Photoshop Fake?!

Das Böse ist tot, es lebe das Böse, so oder so ähnlich könnte man es beschreiben wenn man die Hammer News von Osama Bin Laden zur Kenntnis genommen hat. Die Strategie dahinter dürfte klar sein: Osama äh Obama geht in den Wahlkampf und die Strippenzieher haben nun das Faule As aus dem Ärmel gezogen um dem „yes we can change“ Präsidenten eine zweite Amtszeit zu garantieren. Interessant auch, dass man den angeblich getöteten Bin Laden umgehend im Meer versenkt hat. Das alles gibt den Kritikern zu Recht Auftrieb!

Allerlei Leute machen ein Geschrei, man hätte ihn doch lieber vor Gericht stellen sollen.

Wozu wohl? Damit er aussagen kann, dass er am 11.September in einem US-Army Hospital medizinisch behandelt wurde? Eine amerikanische Marionette war? Der 11.September selbst gemacht war, um einen Krieg anzuzetteln, der schon sechs Monate vorher geplant war?

Hier nun die News und die billigen Photoshop Beweise!


Osama Bin Laden Photoshop Fake

Osama Bin Laden Photoshop Fake

Hier das Bild was in Arabischen TV-Sendern gezeigt wurde um den Tod von Bin Laden zu beweisen!

Bin Laden Fake im TV

Quelle

http://photoblog.msnbc.msn.com

Nachtrag von Shortnews:

Nachrichtenagenturen ziehen gefälschtes Bild vom toten Bin Laden zurück

Auch Steven Black hat ein sehr passenden Artikel verfasst.

Absolut Lesenswert!

Die MainstreamMärchenSau ist endlich TOT!

WAS sagt man jetzt dazu? Die USA besiegen dass Böse? Und wieder einmal wurde der “Gerechtigkeit” genüge getan, wie sie nur im Land, wo Coca Cola in den Bächen fliest und BigMacs auf Bäumen wachsen möglich ist. Und so konnte “uns Barack Obama”, seinem Kalauer von der „obersten Priorität“ im Anti-Terror-Kampf”, einen neuen nachschieben:

The Over the Top Terrorist OSAMA BIN LADEN, wurde nun unzweifelhaft und in “allen Ehren”, Weltweit bezeugt von allen Mainstream Medien, offiziell für TOT erklärt. Ein und für alle mal .. Uff!

Weiterlesen……

Hier noch das sehr lesenswerte Aktuelle Statement von Freemann, Autor von Alles Schall und Rauch!

Sie konnten die Lüge nicht mehr aufrechterhalten

Ich lach mich schief. Jetzt hat doch eine US-amerikanische Spezialeinheit tatsächlich Osama Bin Laden „offiziell“ getötet. Damit hat ihre Lüge über diesen „Terrorfürsten“ ein Ende gefunden, denn Washington konnte sie nicht mehr länger aufrechterhalten. Ihr Schreckgespenst, um den Krieg gegen den Terror zu rechtfertigen, hat ausgedient. Wie ich bereits 2007 bewiesen habe, ist aber OBL schon seit dem 16. Dezember 2001 tot. Er wurde nur künstlich als Phantom der Welt vorgeführt, mit gefälschten Botschaften und Videos. Jetzt haben sie ihn plötzlich gefunden, getötet und bereits mit einer Seebestattung entsorgt. So muss man keine Beweise vorlegen, die überprüft werden können. Das Foto über seinen Leichnam, die heute im Umlauf gebracht wurden, sind bereits vor Jahren als Fälschung und Fotomontage entlarvt worden. Sehr durchsichtig das Ganze.


3 Responses to “Tod von Bin Laden doch nur ein Photoshop Fake?!”


  1. 1 gedankenfest
    2. Mai 2011 um 10:51

    Danke für den Beitrag!

    Man hat seine Leiche übrigens angeblich in Einklang mit den islamischen Praktiken und Traditionen behandelt. Zu freundlich. Erst darf er den Märtyrertod sterben und dann noch diese Vorzugsbehandlung. Mir kommen fast die Tränen.

    Wenn er denn überhaupt tot ist… wäre ja nicht das erste mal.

    • 2. Mai 2011 um 11:46

      Zitat eines Autors von Shortnews:

      Bei solchen Meldungen lechzen die Presseagenturen nach Beweisen für die Echtheit der Meldung. Ohne Beweisfoto werden die Zweifel am Tod des Top-Terroristen weiterhin im Umlauf bleiben.

      Nach neuesten Meldungen wurde die Leiche angeblich verbrannt und die Asche auf dem Meer verstreut.

      Da ergeben sich wieder Fragen über Fragen! Es ist doch eigentlich auch sehr ermüdend sich mit den gesteuerten Mainstream Botschaften auseinander zu setzen, vor allem wenn man ahnt das damit nur abgelenkt werden soll! Von was eigentlich? Das sollte jeder für sich ergründen.

      • 3 gedankenfest
        2. Mai 2011 um 15:50

        Ist ja auch gar nicht merkwürdig, die Leiche angeblich direkt zu verbrennen und auf dem Meer zu verstreuen…

        Wäre ich Obama und hätte ich diesen Tod inszeniert.. ja, Gott, da schafft man die nicht existierende Leiche eben so schnell aus dem Weg, dass man gar keine Beweise dafür, dass sie existiert, liefern kann.

        Was für ein simples Spiel. Aber es freut mich, dass ich auf verschiedenen Blogs lese, dass die Menschen kritisch sind, was die Medienberichte und den angeblichen Tod angeht. Das hätte ich nicht erwartet. Die meisten glauben einfach, was schwarz auf weiß geschrieben wird. Aber diesmal scheinbar nicht. Schön.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Mai 2011
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

aktenschrank

Archivbesucher

  • 117,287 hits

%d Bloggern gefällt das: