02
Okt
10

Abholzaktion bei „Stuttgart 21“ und der Juchtenkäfer

Da der Juchtenkäfer (Eremit) eine extrem bedrohte Art ist und im Stuttgarter Schlosspark lebt, kam nun heraus das der beginn der Abholzaktion illegal war. Es wird Zeit das Politiker Köpfe rollen samt Polizeipräsident. Hier die Story:

Abholzaktion bei „Stuttgart 21“ war illegal

Stuttgart (dts) – Das Abholzen der ersten Bäume im Stuttgarter Schlossgarten war möglicherweise illegal. Wie das Online-Magazin stern.de berichtet, hatte das Eisenbahnbundesamt (EBA) das Stuttgarter Regierungspräsidium aufgefordert, die geplante Abholzung vorerst zu stoppen. „Im Zusammenhang mit den bevorstehenden Baumfällaktionen im Schlosspark“, heißt es in einem Schreiben des Bundesamtes, „weise ich darauf hin, dass Sie mit den Baumfällarbeiten nicht beginnen dürfen.“

Das Schreiben lag den Behörden noch vor Beginn der Aktion in der Nacht zu Freitag vor. Bis zum kommenden Freitag gibt das Amt der DB Projektbau der Deutschen Bahn Zeit, darzulegen, wie sie die Probleme lösen will. Grund für die Aufforderung: Durch das Abholzen ist eine seltene Insektenart gefährdet, der Juchtenkäfer. Daher wollte das EBA noch am Donnerstag von der Bahn überzeugend dargelegt bekommen, wie die Fällarbeiten ohne Gefährdung des Artenschutzes möglich sein sollten. Im Klartext: Wie der Juchtenkäfer und seinen Larven geschützt werden können. Auch das Innenministerium Baden-Württembergs war vor dem Start der Abholzung informiert von dem Schreiben, berichtet stern.de Umweltschützer sind entsprechend erbost. Für Berthold Frieß, Landesgeschäftsführer der Umweltorganisation BUND in Baden-Württemberg, steht fest: „Die Fällungen waren illegal.“

Quelle Klamm News

Eremit (Osmoderma eremita), Weibchen

Bild Quelle und Copyright by Wikipedia

http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/718711

Hochaktuell das Lied von Gänsehaut „Karl der Käfer“ , aber von einer anderen Sängerin Interpretiert !

Stoppt „Stuttgart 21“ jetzt und lasst euch nicht Mundtod machen !

S21-Gegner stellen Strafanzeige gegen Bahn


3 Responses to “Abholzaktion bei „Stuttgart 21“ und der Juchtenkäfer”


  1. 2. Oktober 2010 um 18:01

    Jetzt haben sie ja alles wieder so hingedreht das es angeblich kein Abholzstopp vorlag…..

    Mir wird zum erbrechen schlecht denke ich nur über diese Machenschaften nach.
    Ich hoffe nur das die große Abrechnung bald kommt..meine Unterschrift dafür erfolgt in jedem Fall im März, falls nicht schon vorher Köpfe rollen!

    Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann.
    (Weisheit der Cree-Indianer)

    OBEN BLEIBEN

    Sterntalerchen

  2. 13. Oktober 2010 um 01:57

    Vermutlich wird sich das ganze Projekt Stuttgart 21 über viele Jahre hinwegziehen und nach unzähligen Baustopps und Demos so oder so gebaut werden. Die Chancen, ein so großes Projekt aufhalten zu können, dürften bei null liegen.

  3. 3 Löwenthals Erben
    4. Januar 2012 um 19:36

    Karl der Käfer – 1983 noch unbeachtet und „ungefragt“. Heute stehen wir soweit links, dass man auf diesen Käfer hört. Armes Deutschland!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Oktober 2010
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

aktenschrank

Archivbesucher

  • 116,220 hits

%d Bloggern gefällt das: