Archiv für April 2010

28
Apr
10

Goodbye Euro

Euro in Not. (Bild: dpa/Montage Georg Urbik)

Die Ereignisse rund um die europäische Währung, den Euro, überschlagen sich im Minutentakt. Was dabei letztendlich herauskommen wird bleibt abzuwarten. Eines ist aber jetzt schon ersichtlich, es wird im Endeffekt die Bürger der EU sehr, sehr teuer zu stehen kommen, da die massiven Einsparungen nicht ohne Weiteres mehr aufgeschoben werden können. Ganz Europa ist haltlos überschuldet und neue Kredite würden diese von den Cints inszenierte europäische Finanzkrise nur in die nahe Zukunft verlagern. Ich schreibe inszeniert, weil ich mich nicht des Eindrucks erwehren kann, dass die globalisierte Finanzelite dahinter steckt, um den schon seit langem wertlosen Dollar wieder stark zu machen und damit gleichzeitig dem stärksten Konkurrenten, dem Euro, ein für allemal den Todesstoß zu verpassen. Wie dem auch sei, hier nun einige interessante Artikel zum derzeitigen Untergangsszenario des Euros!

Übrigens ist es doch phantastisch, wie pervers unsere Politikmarionetten nun in der Doppelklemme sitzen: Einerseits soll Griechenland sparen, aber bitte schön nicht an den deutschen Waffenlieferungen. Andererseits, ließe man Griechenland pleite gehen, würde man, wie bei einer stinknormalen Insolvenz, unter den Gläubigerbanken den Rest aufteilen und dabei würde z.B. die gerade mit Steuergeldern gerettete Hypo Real Estate gleich wieder in die Pleite rutschen, was teurer wäre, als die läppischen acht Milliarden und das wäre nicht die einzige deutsche Bank, die dabei jede Menge Kohle auf unsere Kosten verlieren würde. Also muss die Cints-Marionetten-Regierung Merkel-Scheuble-Schwesterwelle & Co wieder tief in die Tasche greifen und über die hohen Soziallasten jammern, ja Hartz 4 Faulenzern Beine machen wollen, ohne mal je die Kosten des Afghanistan Einsatzes zu benennen; der wird bei allem ausgeklammert. Die Amerikaner nannten neulich die Summe, die sie jeder eingesetzte Soldat im Monat kostet und wenn man das mal auf unsren Einsatz anwendete, kämen allemal eine Menge Milliarden zusammen! Und da sagt diese Kanzler-Marionette im Chor mit allen übrigen Marionetten: Aber der ist notwendig für unsere Sicherheit, hier in Deutschland. Ja klar, damit man die Marionetten nicht fallen lässt und die Cints weiter ihre Weltherrschaftsphantasien ausleben können, mit der selbst gemachten 9/11 Lüge!

Pfui Teufel-es ekelt einen!

The Ace

Euro-Exitus bald?
Die Anzeichen dafür verdichten sich

Von Walter K. Eichelburg
Datum: 2010-04-28

Inzwischen hat das grosse „Schweine-Schlachten“ auf den Kapitalmärkten eingesetzt. Die Südstaaten im Euro, auch PIGS genannt, werden reihenweise vom Staatsbankrott dahingerafft. Griechenland ist schon bankrott, Portugal folgt gerade. Der in diesen Märkten übliche „Ansteckungseffekt“ wird alle Euro-Staaten dahinraffen – durch Flucht aus deren Staatsanleihen und dann aus der Währung selbst. Es ist jetzt damit zu rechnen, dass der Euro in einem Monat oder so kollabiert ist und sich auflöst

Kompletter Artikel als PDF von der Quelle http://www.hartgeld.com

http://www.hartgeld.com/filesadmin/pdf/Art_2010-160_EuroExitus.pdf

Unbedingt lesen, Artikel von Alles Schall und Rauch

Der gezielte Angriff der Finanzkiller auf den Euro

Die kriminelle Bande der Wall Street, mit Unterstützung von Fed-Chef Ben Shalom Bernanke und US-Finanzminister Timothy Franz Geithner, wollen den Euro zerstören. Nicht nur aus Gründen der Gewinnmaximierung, sondern auch weil damit der Dollar gestärkt wird und als Weltreservewährung erhalten bleibt. Sie dulden keine Konkurrenz durch den Euro. Es handelt sich um eine Doppelstrategie der Geldmafia und der NWO, aber die sind ja eh ein und das selbe.

Griechenland-Krise Euroland in Not

http://www.fr-online.de/top_news

Das Euro Desaster

https://dokumentx.wordpress.com/2010/04/14/das-euro-desaster/

Artikel von Alles Schall und Rauch

Statt Währungsunion eine Inflationsunion

Satire Beitrag von http://unbelievablepictures.wordpress.com

Euro Geflüster

19
Apr
10

Antiabzockenet Informiert!

Lass dich nicht Abgreifen, Informiere dich!

Ein sehr wichtiger Blog gegen Internetbetrug den ich hiermit vorstelle. Der Name ist antiabzockenet.blogspot.com und ist neben Szene-Insider.com eine weitere gute Möglichkeit sich über die vielen Betrugsmaschen im Internet zu Informieren. Wir haben was gegen Abzocke und Betrüger im Internet und werden daher immer wieder auf solche Informativen Webprojekte Hinweisen!

Der Admin

Antiabzockenet Blog Prädikat Informativ

Hallo, lieber Besucher,

Im Internet gibt es viele verschiedene Portale, Blogs und Seiten, die sich dem Schutz der Verbraucher zum Ziel gesetzt haben. Seit Anfang Dezember 2008 wurden, oder werden immer noch, viele dieser Seiten durch kriminelle Banden mittels DDoS attackiert. Die Angriffe sind/waren teilweise so heftig, dass einige Seiten auch nach zwei Monaten noch nicht wieder erreicht werden können. Damit die aufklärenden und warnenden Inhalte nicht komplett verloren gehen, werden auf diesem Blog die Inhalte der Webseite antiabzocke.net zur Verfügung gestellt, sofern wir noch an diese Inhalte kommen können. Darüber hinaus sollen auch neue Inhalte zum Thema Abzocke dazukommen. Wenn Ihnen eine neue Abzockseite auffällt, bitten wir Sie darum, uns dies mitzuteilen.

So können Sie uns erreichen:
email: gonzamano [ät] gmail.com
FAX:     +27 86 601 5198

Beachten Sie auch den Hinweis zum Persönlichkeitsrecht

http://antiabzockenet.blogspot.com/

17
Apr
10

Konstantin Wecker Willy IV

Konstantin Wecker ist für meine Begriffe ein Ausnahme Künstler, auch wenn ihm früher die kleinen Zwerge verfolgt haben, die er aber erfolgreich abschütteln konnte wie kaum ein anderer der Schneewittchen verfallen war! Für alle die Willy nicht kennen, er meint damit Willy Brandt und hat imaginär an Willys Grab dem Willy so einiges aus der Welt der noch Lebenden erzählt!


Konstantin Wecker – Willy

Konstantin Wecker – Willy II

Die Wecker Webseite

http://www.wecker.de/

16
Apr
10

Smolensk Verschwörung???

Ich sage dazu erst mal nichts und lasse dass Video wirken sowie einen Text von Gerhard Wisnewski plus die Quelle wo genug Material ist um sich reinzusteigern über die Hintergründe des Flugzeugabsturzes der Polnischen Regierungsmaschine zu informieren!

Ach fast hätte ich es vergessen, ja ich weiß wie sich Schüsse anhören und ja ich habe sie auch als solche erkannt!

Der Admin

Katyn 2.0: Schüsse im Wald von Smolensk!

Gerhard Wisnewski

Wurden Überlebende im Wald von Smolensk nach dem Absturz erschossen? Auf einem Video von der Absturzstelle knallen Schüsse. Kurz nach dem Crash von Präsident Kaczynski am 10. April 2010 in Smolensk hieß es noch, einige Insassen der polnischen Präsidentenmaschine hätten überlebt. Schon bald darauf wurde erklärt, niemand habe überlebt. Wo die ursprünglichen Überlebenden hinkamen, wie sie starben, weiß kein Mensch.

Es ist ein Dokument wie aus einem Krimi oder aus einem Horrorfilm wie Blairwitch Project. Ein Mann rennt durch den Wald. Er keucht. Die Kamera wackelt. Direkt voraus sieht er zwei kleine Feuer und einen anderen Mann, der die Szene unbeteiligt zu beobachten scheint. Der Filmer rennt weiter nach links. Bäume huschen vorbei. Der Wald gibt den Blick auf ein großes Wrackteil frei, daran ein Fahrwerk. Der Mann mit der Kamera begibt sich zu dem Wrackteil, bleibt schwer atmend davor stehen. Dann schwenkt er wieder nach rechts zu den kleinen Feuern. Von hier aus sieht man davor noch ein Flächenteil liegen. Anschließend zerreißt das laute Geheul einer Lokomotive oder Sirene die Stille. Man hört laute Schreie. Die Kamera schwenkt wild hin und her. Zwischen dem Sirenengeheul sind laute Rufe von Männern zu hören. Irgendwo dahinten im Wald scheinen mehrere Männer in ein dramatisches Geschehen verwickelt zu sein. Das Geheul flaut ab. Der Kameramann begibt sich wieder nach rechts. Kurz darauf hört man – bei Minute 0:57 – einen ersten scharfen Knall. »Was für eine Scheiße«, sagt der Mann mit der Kamera. Er bleibt hinter einem viel zu schmalen Baum stehen, als wolle er sich verstecken. Dann (1:06) der nächste scharfe Knall. Der Mann bewegt sich von dem Bäumchen weg wieder nach rechts, von wo er gekommen ist. Der andere Unbeteiligte vom Beginn kommt wieder ins Bild, mit dem Rücken zur Kamera. Wieder eine laute Männerstimme, kurz darauf der nächste Knall (1:14). Bei Minute 1:17 dann der schärfste, deutlichste Knall, ganz in der Nähe. Einige der Rufe konnte man verstehen. Sie lauteten etwa: »Alle zurück … Vater … Kola«. Oder auch »Haut ab!«. Als letztes hört man wieder den Kameramann: »Was für eine Scheiße!«, sagt er.

Gefunden über Klamm News

http://www.klamm.de/partner/unter_news.php?l_id=8&news_id=826939

Quelle http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/katyn-2-schuesse-im-wald-von-smolensk-.html

Gerhard Wisnewski auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Wisnewski

Update Artikel vom 30.04.2010 Unbedingt Lesen!

Smolensk-Absturz: Simsalabim, weg ist die polnische Elite

http://info.kopp-verlag.de/news/smolensk-absturz-simsalabim-weg-ist-die-polnische-elite.html

Update 10.05.2010

Smolensk die Videoanalyse!

14
Apr
10

Das Euro Desaster

oder warum ein Professor Dr. Wilhelm Hankel in einem Brief an die Bundesregierung sich für die Wiedereinführung der D-Mark ausspricht!

Euro Kritiker

Hier nun sein Brief, den ich von seiner Webseite dr-hankel.de übernommen habe:

Brief an die Bundesregierung

Sehr geehrte Frau Bundeskanzler,

wem gehört eine Währung? Gewisslich nicht Ihnen oder Ihrer Regierung; auch nicht jener Vorgänger-Regierung, die den Deutschen das bislang beste und stabilste Geld ihrer Geschichte wegnahm, ohne sie zu fragen: die Deutsche Mark (DM). Mit diesem Geld schaffte unser Volk nach der Stunde Null den Wiederaufstieg aus Ruinen, den Aufbau einer leistungsfähigen Volkswirtschaft und die Rückkehr in den Kreis der weltweit geachteten Nationen. Die ganze Welt hat uns dafür bewundert und tut es noch heute.

Deswegen kam es einem Staatstreich gleich, als ihr Amtsvorgänger, der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl, seinen Namen unter jenen Vertrag setzte, der die deutsche Währungssouveränität aufhob und unser Land einem Geldwesen überantwortete, das es seitdem mit damals 11, inzwischen 16 anderen europäischen Nationen teilt: dem Euro. Was er Deutschland damit angetan hat, hat niemand klarer und klassischer ausgedrückt als der bedeutende österreichisch-deutsche Ökonom Joseph A. Schumpeter lange vor Einführung der DM: “Im Geldwesen eines Volkes spiegelt (sich) alles, was dieses Volk will, tut, erleidet, ist… Von (ihm) geht ein wesentlicher Einfluss auf sein Wirtschaftsleben und sein Schicksal überhaupt aus… (Er) ist ein Symptom aller seiner Zustände”.

Mit der Wegnahme der DM hat der frühere Bundeskanzler Kohl den Deutschen ihre Identität geraubt und ihre große geschichtliche Leistung annulliert. Er konnte das nur, weil das Recht des Volkes auf seine Währung nicht in unserer Verfassung steht und er den Übergang zur Euro-Währung mit Versprechungen rechtfertigte, bei denen von Beginn an feststand, dass weder er noch seine Nachfolger sie würden einlösen können: Der Euro würde die Einheit Europas befördern, ein Wirtschaftswunder auslösen, Europas Stellung in der Weltwirtschaft stärken – und dennoch so stabil sein und bleiben wie die alte DM.

Ich habe damals vor 10 Jahren mit drei meiner Freunde und Fachkollegen unermüdlich auf die Hohlheit und Unerfüllbarkeit all dieser Versprechen hingewiesen. Wir sind vor das Bundesverfassungsgericht gezogen und haben unser höchstes Gericht auf die mit dem Währungswechsel verbundenen Risiken und die dahinter stehenden Täuschungsabsichten aufmerksam gemacht und das Gericht an sein früheres Urteil (von 1993) erinnert, dass, wenn sich der Euro als nicht so stabil wie die DM erweise, Deutschland die Währungsunion wieder verlassen könne, wenn nicht sogar müsse. Vergebens. Die obersten Richter verhielten sich wie Notare: Der Vertrag sei ordnungsmäßig geschlossen, also gelte er. Sie weigerten sich, den Inhalt zu überprüfen.

Doch seit der Griechenlandkrise liegt die Wahrheit auf dem Tisch. Unsere Warnungen vor der Aufgabe der Währungssouveränität haben sich auf der ganzen Linie bestätigt. Der Euro hat die Einheit Europas nicht vorangebracht, sondern blockiert. Die Völker Europas waren niemals uneiniger als jetzt. Die einen haben den Euro für ihre nationalen Zwecke missbraucht, ihn inflationiert und sich über die Halskrause verschuldet; die anderen müssen dafür zahlen.

Der Euro hat uns vor keiner Krise geschützt, im Gegenteil: er hat die internationale Spekulation gegen ihn angefacht und verstärkt. Er ist weder ein Integrationsmotor gewesen, noch hat er sich als Schutzschild bewährt. Eines ist aber auch klar geworden: Es wird diese Gemeinschaftswährung nur solange geben, wie Deutschland für sie zahlt.

Daher heute mein Appell an Sie:

Hören Sie nicht auf die falschen Europäer, die nur an ihre Pöstchen und Pfründen denken. Die EU ist kein Superstaat, sondern eine Union freier, demokratischer Nationen mit uralter und zu bewahrender Kultur und Identität, kein Einheitsvolk oder Völkermischmasch. Dieses Europa kann (und darf!) nicht von einem Brüsseler “Politbüro” aus ohne demokratischen Rückhalt im Volke (und welchem Volke?) regiert werden.

Geben Sie den Staaten Europas ihre Währungen wieder; denn ohne diese gibt es dort keine Wirtschaftswunder, wie einst in Deutschland – weder in Griechenland noch den anderen Staaten in ähnlicher Lage.

Und bedenken Sie: Nur wenn es den Staaten Europas wieder gut geht und sie ihre Krisen gemeistert haben (so gut wie unsere Nachbarstaaten ohne Euro, siehe Schweiz, Schweden oder Norwegen) wird es auch mit der europäischen Integration wieder vorangehen – was wir alle (auch die “Euroskeptiker”) wollen.

Sie haben die historische Chance, die verheerenden und unverantwortbaren Fehler Ihrer Amtsvorgänger zu korrigieren, Europa und Deutschland wieder auf den richtigen Weg zu bringen und als “Angela die Große” in die Geschichtsbücher der europäischen Nationen einzugehen. Nützen Sie sie!”

Dies wünscht Ihnen und allen Deutschen

Ihr

Wilhelm Hankel

Quelle http://www.dr-hankel.de/brief-an-die-bundesregierung/

Gefunden über http://www.seelenkrieger.org/

Ein passendes und köstliches Bild von Seelenkrieger will ich euch nicht vorenthalten:

Angela die Große

Anmerkung: Es ist ja schon im Gespräch oder Gemunkel, dass die D-Mark neu wiederkommen soll. Einige Blogs berichten ja ausführlich darüber. Meiner Meinung nach ist es ziemlich egal welche Währung wir haben, da der weltweite Trend der finanziellen Ausbeutung weiter anhalten wird und sich nicht von irgendwelchen alten oder neuen Währungsnamen aufhalten lassen wird. Dazu sind die Super Reichen viel zu habgierig und unmenschlich veranlagt. Liegt aber wohl in der Natur des Menschen!

Artikel zum Thema

Goodbye Euro

Satire Beitrag von http://unbelievablepictures.wordpress.com/

Euro Geflüster

10
Apr
10

COG Progressiver Rock

Geheimtipp! Wenn es um gute Progressive Rockmusik aus Australien geht dann sollte man sich mit dieser Band COG näher beschäftigen.  Hier nun ein Beispiel Video „Are You Interested“ was dem Thema totale Überwachung im Video Clip gewidmet ist!

Der Admin


Cog Music Video Channel auf Youtube

http://www.youtube.com/user/cogrockmusic

Cog Webseite

http://www.cog.com.au/sharing_space/index.php

Cog the Sound of Three

http://www.difrntworld.com/thesoundofthree/

Cog auf Wikipediea.org

http://en.wikipedia.org/wiki/Cog_%28band%29

05
Apr
10

Collateral Murder

In Memoriam

Steve Crisp-Thaer al-Sudani

Namir Noor-Eldeen

Selten so ein perverses Video von einem von der US Armee geführten Einsatz gesehen. Danke an Wikileaks für die Veröffentlichung der beispielhaften Grausamkeit in Sachen amerikanische Kriegsführung! Bitte unbedingt ansehen, denn die Kommentare des Piloten im Apache Hubschrauber sind so was von zynisch, dass einem das Kotzen kommt!

Das Video kann ich hier nicht doch zeigen!


Der Admin

http://collateralmurder.com/

Die News dazu:

Wikileaks veröffentlicht Video von US-Militär

Wikileaks veröffentlichte heute, am 05. April 2010, ein klassifiziertes Video des US-Militärs, das vom 12. Juli 2007 stammt. Darin sieht man, wie ein Pilot mehrere Menschen – einschließlich zwei Reuters-Journalisten – in Bagdad niederschießt.Das Video zeigt die Sicht des Piloten aus einem Apache-Helikopter. Scheinbar ahnungslose Zivilisten wurden aus größerer Entfernung beschossen, auch zwei Kinder wurden schwer verletzt. Ein US-Panzer rollt über die verstreuten Leichen.

Reuters versuchte vergeblich, über das Informationsfreiheitsgesetz der Vereinigten Staaten an die Aufnahmen zu gelangen. Das Video wurde dem Team von Wikileaks zugespielt, welche das Video entschlüsselte und auf einer Pressekonferenz in Washington präsentierten.

Quelle Klamm News

http://www.klamm.de/partner/unter_news.php?l_id=8&news_id=825053

Über Wikileaks:

WikiLeaks ist eine Internet-Plattform, auf der jeder anonym Dokumente veröffentlichen kann, solange diese bestimmten Kriterien genügen (z. B. Öffentliches Interesse).

Quelle Wikipedia

US Kriegsverbrechen

Hintergrund Artikel auf n-tv.de

Angst vor Massaker-Video CIA jagt Wikileaks

von Klaus Wedekind




April 2010
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

aktenschrank

Archivbesucher

  • 115,137 hits