11
Dez
09

US-Notenbank Fed, unnütz und schädlich!

Jim Rogers fordert Audit und Abschaffung der Federal Reserve

Das Ende der FED in sicht?

Das Ende der FED in sicht?

11. Dezember 2009, 14:10 CET

Die US-Notenbank Fed ist unnütz und sogar schädlich, und sollte daher nicht nur überwacht werden, sondern gleich ganz abgeschafft, sagte Jim Rogers nun. Zentralbanken seien sowieso insgesamt überflüssig. In einem Interview mit Tech Ticker auf Yahoo Finance sagte der legendäre Investor, dass sich die Federal Reserve durch die vielen Fehler von Greenspan und Bernanke in nur wenigen Jahren „selbst abschaffe“, und möglicherweise bereits jetzt bankrott sei.

Das Gesicht der Lügen!

Das Gesicht der Lügen!

Das würde auch erklären, warum sich die Fed und Ben Bernanke als ihr Chef so vehement gegen die geplante Buchprüfung wehren, die der US-Abgeordnete Ron Paul mit dem Gesetz „Audit the Fed“ durchsetzen will. Jim Rogers kritisiert die amerikanische Notenbank als die einzige ihm bekannte Institution, die erwarten würde, dass man kein Recht hätte sie zu überprüfen. Es sei ihm unverständlich, wie die Verantwortlichen der Notenbank auch nur behaupten könnten, dass es keinen Grund für eine Kontrolle gebe. „Sie haben offensichtlich falsche Dinge getan, sie haben etwas zu verstecken“, schließt er aus diesem Verhalten.

Eine Abschaffung der Fed wäre laut Rogers für alle am Besten: “Wir brauchen die Fed nicht. Sie ist verantwortlich für miserable Lebensverhältnisse. Die Fed druckt Unmengen von Geld, wofür wir irgendwann einmal werden bezahlten müssen. Die Fed verleiht gigantische Geldbeträge auf ihr eigenes Konto. Diese Zahlen sind derart erschütternd, dass es dadurch in nicht all zu langer Zeit zu entsprechenden Auswirkungen kommen wird”.

Das System der Ausbeutung!

Das System der Ausbeutung!

Ein Blick auf die Geschichte zeige klar, dass eine Auflösung der Zentralbank überhaupt kein Weltuntergang ist, denn in den USA gab es bereits vor der Fed zwei andere Zentralbanken, welche jeweils abgeschafft wurden. Jim Rogers betont, dass die USA sich auch oder gerade ohne Notenbank weiter gut entwickelte. Wenn die Fed gleich morgen verschwinden würde käme es zwar zu einer schmerzhaften Anpassung – doch es wäre viel besser, als erst in 5 oder 10 Jahre herauszufinden dass die Federal Reserve bankrott ist. Ansonsten würde der Wahnsinn noch zehn Jahre weitergehen, während denen die Fed noch viel größere Geldbeträge drucken kann, und noch viel höhere Schulden auf unseren Namen produzieren wird.

Die Weltwirtschaft im Netz der Spinne!

Die Weltwirtschaft im Netz der Spinne!

Interessanterweise fragt Jim Rogers, warum man überhaupt denke dass man unbedingt Zentralbanken brauche? Die Leute dort seien ja nicht intelligenter als alle anderen, im Gegenteil. „Es sind nur Bürokraten. Bernanke und Greenspan waren an der Wall Street nicht erfolgreich. Und dann haben sie eben einen Job in der Regierung angenommen. Ben Bernanke wird nur deshalb als intelligent angesehen weil er einen hohen Regierungsposten hat. Aber Bernanke weiß nicht mehr als Sie oder ich.“

Das es Menschen sind darf bezweifelt werden!

Das es Menschen sind darf gerne bezweifelt werden!

Quelle des Artikels http://www.ibtimes.de/

Bilder aus dem Netz vom Admin hinzugefügt!

Artikel gefunden auf Klamm News

Interessante Artikel und Link’s zum Thema FED und Bernanke

TIME ernennt Ben Shalom Bernanke zur Person des Jahres 2009

Federal Reserve System. Der Grösste Bankraub Der Geschichte Ist Aneignung Der Weltregierung III. Das Gold

Deutsche Goldreserven – Ein Staatsgeheimniss

Hütchenspieler im Casino

Interessante PDF Artikel zum Download

Die Federal Reserve Bank – ein Privatunternehmen

US Notenbank ein Betrugssystem

Fedowner

Update 24.01.2010

Ein Artikel von Alles Schall und Rauch

Goodbye Helicopter Ben

Heul doch am 31. Januar 2010

Der Admin


2 Responses to “US-Notenbank Fed, unnütz und schädlich!”


  1. 11. Dezember 2009 um 19:05

    Wie recht Jim Rogers hat, man kann gar nicht soviel Scheiße fabrizieren wie sich dort schon angesammelt hat ! Seit ihrem Entstehen hat die FED nur zwei Devisen gehabt: Das erste war, zuerst das amerikanische Volk auszurauben und dann die ganze Welt! Allerdings haben Alle die es bisher versucht haben, dies mit ihrem Leben bezahlt (um nur die prominentesten zu nennen seien hier erwähnt Abraham Lincoln und Kennedy). Aber bevor sich die FED auflösen lässt, werden wohl ihre Handlangern eher versuchen, die Welt in Schutt und Asche zu legen ! Siehe dazu das Buch „Die Cints“ von Rainer Maria Maas

  2. 14. Dezember 2009 um 18:20

    Im Fed Artikel ist ein gravierender Fehler enthalten: Bernanke sei Staatsbeamter. Der Autor soll mal Die Cints lesen, oder dient sein Artikel auch nur der Verdummung? Eine Notenbank ist keine Staatsbank! Sie ist ein Konglomerat aus jüdischen Privatbanken! Wie die Bank of England. Und wenn sie pleite gehen würde, was passiert dann mit dem Gold, das alle Welt bei ihr deponiert hat?

    Ein Teil verpuffte im WTC am 11.September, angeblich, wurde aber heimlich gestohlen, bevor die Türme zu Staub verdampften, wie in Loose Change 2nd Edition einwandfrei nachgewiesen wurde, der andere Teil liegt in Fort Knox und da liegt auch das Gold der Bundesbank. Angeblich um Transaktionen zwischen Ländern besser abwickeln zu können. Was, wenn also die Institution verschwände, in deren Händen das Gold der Welt liegt?

    Dann geht man zurück zur Golddeckung für den neuen Dollar, Amerika ist reich, die Welt arm und die Cints haben die Weltherrschaft?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Dezember 2009
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

aktenschrank

Top 7 Beiträge & Seiten

Archivbesucher

  • 115,519 hits

%d Bloggern gefällt das: