29
Okt
09

Rieger`s Hirntod ohne Hirn?

Wie kann ein Hirnloser einen Hirntod bekommen?


Indem man ihn gegen Schweinegrippe impft und er dann ins Koma fällt und man ihm dann in einer Klinik ein Schweinehirn einsetzt und das dann vom Körper abgestoßen wird, So oder so ähnlich muss man sich das bei Jürgen Rieger vorstellen!

Jetzt fragt man sich wohin mit dem Sondermüll, da gibt es ja eine schöne musikalische Empfehlung von Extra3 NDR produziert:

Rieger, ab in die Tonne

Hier noch einige Links zum Tod von Rieger, der noch nicht offiziell bestätigt wurde!

Wie die ARD Tagesthemen Grade um 23 uhr berichtete ist Rieger`s Tod  jetzt bestätigt und kann endlich abgehakt werden!

Es fehlen zwar noch ne ganze Menge an Personen, aber auf den Verfall ist verlass, in diesem Sinne ein hoch auch gevatter Tod!

Der Admin

Folgende Artikel von http://mag.blogsport.de/

Rieger tot? Und alle so… YEAH!!!

Skandal! Verschwörung! Rieger vergiftet?

Folgender Artikel von http://blog.pantoffelpunk.de/

Zu Jürgen Rieger

Folgender Artikel von http://www.fr-online.de/

Das Ende eines Hetzers


5 Responses to “Rieger`s Hirntod ohne Hirn?”


  1. 1 Hartmut Slomski
    12. Juli 2012 um 14:10

    Jürgen Rieger ist keines natürlichen Todes gestorben. Er wurde vergiftet, also ermordet. Die Drahtzieher seiner Ermordung sind im Umfeld der ehemaligen, inzwischen abgesetzten, niedersächsischen Sozialministerin Mechthild Ross-Luttmann zu finden. Mechthild Ross-Luttmann ist die Ehefrau des Landrates des Landkreises Rotenburg (Wümme), Herrmann Luttmann. Der Landkreis Rotenburg ist Optierende Kommune in HartzIV-Angelegenheiten. Ich bin HartzIV-Opfer und der Landkreis versucht seit Mai 2006 mich dazu zu bringen mein Haus zu verwerten, es zu verkaufen. Ich war Vorstandsmitglied des Kreisverbandes Rotenburg der Partei DIE LINKE. Nachdem nacheinander zwei meiner bisherigen Anwälte vom Landkreis dahingehend korrumpiert wurden Parteiverrat zu begehen, hinter meinem Rücken gegen mich im Interesse des Landkreises zu agieren, wurden anschließend auch mehrere meiner linken Parteigenossen korrumpiert, versuchten sogar sich selbst mein Haus unter dem Nagel zu reißen. Daraufhin hatte ich Jürgen Rieger kontaktiert und er erklärte sich bereit den ganzen Korruptionsskandal öffentlich aufzudecken, wollte ihn politisch ausschlachten. Gleich nachdem JürgenRieger gegenüber dem Landkreis als mein neuer Anwalt in Erscheinung trat, wurde er ermordet. Da zeigt es sich in was für einem Dreckstaat wir leben!

  2. 2 Alexandra Nieber
    18. Januar 2013 um 13:18

    Der Mord an Jürgen Rieger muss dringend gerächt werden! Dieser milchbreistaat braucht wuschzackbum und andere gaylesbos Aktionen. Am besten solch einen sahneschlag wie am happyday in den USA, doch diesmal auf den bauernfeld!

    [Ich hier Cheffe, daher edit, der Cheffe Admin]

  3. 3 Manfred Korsch
    1. März 2013 um 14:34

    Nicht nur Jürgen Rieger wurde ermordet. Zuerst wurde Reinhard Tetzlaff vom Kreisverband DIE LINKE ermordet, weil er sich nicht korrumpieren ließ Hartmut Slomski sein Haus abzuzocken. Nachdem Hartmut Slomski das falsche Spiel seiner damaligen linken Parteigenossen durchschaut hatte, kontaktierte er Rechtsanwalt Jürgen Rieger von der NPD. Rieger wollte Slomski unentgeltlich helfen, Slomski wollte ihn dafür unterstützen, dies politisch auszuschlachten. Gleich nachdem Rieger tätig wurde, wurde er ermordet. Wilfried Ganguin von den Linken hatte damals gegen Slomski mitgemacht, hatte dafür seinen Job beim Kaufhaus Karo vom Herbergsverein bekommen. Doch Ganguin war auch zu dumm, Slomski zu übertölpeln. Weil Ganguin keinen EWrfolg hatte, sollte er seinen Job wieder verlieren. Doch Ganguin wollte nunmehr auspacken, dies alles an die Presse bringen. Daraufhin wurde er im Oktober 2013 ebenfalls ermordet. Tetzlaff, Rieger und Ganguin waren alle drei um die 60, als sie starben. Und alle drei sollen angeblich an einem Herzinfakt gestorben sein. Wer das glaubt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann! Alle drei wurden vergiftet!

  4. 4 NSU
    19. April 2013 um 12:32

    Wir werden den feigen Mord an unseren Kameraden Jürgen Rieger rächen! Alle dafür Verantwortlichen werden sterben! Das gilt auch für die linken und klerikalen Schweine in Rotenburg/Wümme und Lüneburg, die dies erst alles ausgelöst haben! Bald gibt es viele Tote!

    • 25. April 2013 um 22:04

      Falls es Behörden gibt die solche Kommentare für Strafrechtlich relevant halten, hier die IP und Mail Adresse vom Verfasser NSU:

      aigner@wvfunk.at
      91.49.74.40

      Admin


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Oktober 2009
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

aktenschrank

Archivbesucher

  • 115,488 hits

%d Bloggern gefällt das: