Archiv für 12. Oktober 2009

12
Okt
09

Warnung vor Pandemrix

Ärztekammer-Präsident lehnt Schweinegrippe-Impfung ab

theodor_windhorst

Die geplante Massenimpfung gegen die Schweinegrippe bleibt auch unter Experten umstritten. Der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Theodor Windhorst, lehnt nach Angaben des „Westfalen-Blatts“ eine solche Impfung ab, da der in Deutschland zugelassene Impfstoff Pandemrix aufgrund seiner Zusatzstoffe mit erheblichen Risiken behaftet sei.

„Ich werde mich lediglich gegen die klassische Wintergrippe impfen lassen und nicht zusätzlich gegen die Neue Grippe“, so Windhorst weiter.

Gefunden auf Klamm News

Quelle http://www.wdr.de/themen/kurzmeldungen/2009/10/12/schweinegrippe-impfung_noch_zu_riskant.jhtm

Info Tip über Pandemrix http://www.impfschaden.info/impfungen/pandemrix-impfstoff.html

12
Okt
09

Besonderer H1N1 Impfstoff

Soldaten bekommen angeblich besondere Schweinegrippe-Impfung

Ein Artikel von AFP.combundeswehr

Die Bundeswehr hat einem Zeitungsbericht zufolge für ihre 250.000 Soldaten einen eigenen Impfstoff gegen die Schweinegrippe bestellt. Anders als das Serum, das der Zivilbevölkerung als Schutz gegen die Infektionskrankheit geimpft werden solle, enthalte der verträglichere Impfstoff für die Soldaten weder umstrittene Zusatzstoffe noch quecksilberhaltige Konservierungsmittel, berichtet das Bielefelder „Westfalen-Blatt“ unter Berufung auf Bundeswehrkreise. Es handele sich um das Serum Celvapan des Pharma-Herstellers Baxter.

Die Ständige Impfkommission habe den Alleingang der Bundeswehr mit Verwunderung zur Kenntnis genommen, sagte der Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte, Dr. Wolfram Hartmann, dem „Westfalen-Blatt„. Die Gesundheitsminister der Bundesländer hatten den Angaben zufolge jüngst beschlossen, ein Serum ohne Zusätze lediglich für Schwangere zu bestellen. Ärzte hätten vor angeblich unkalkulierbaren Nebenwirkungen bei den von der EU zugelassenen Impfstoffen Pandemrix vom britischen Pharmakonzern Glaxo-Smith-Kline und Focetria vom Schweizer Pharmaunternehmen Novartis gewarnt.

Gefunden auf Yahoo News

Quelle http://www.afp.com/afpcom/de

Anmerkung:
Komisch, dass auf einmal zugegeben wird, dass es verschiedene Impfstoffe gegen die Schweinegrippe geben wird. Die ganze Zeit wird vor den Drecksubstanzen, die als Zusätze im Impfstoff enthalten sind, gewarnt und die, die sich erlauben das zu publizieren werden und wurden massiv diffamiert und ins Lächerliche gestellt!

Wer jetzt 1+1 zusammenzählen kann der weiß auch, wie gefährlich solch eine angebliche Schutzimpfung sein kann, wenn man den Dreck mit Quecksilber und Co sich spritzen lassen soll. Naja, solange es keine Zwangsimpfungen bei uns geben wird, solange scheint ja alles in Butter, aber solch ein Order der Regierung ist ruck-zuck beschlossene Sache und kommt über Nacht und dann gute Nacht, wer keinen Arzt seines Vertrauens zu seinem Freundeskreis zählen kann!

Der Admin




Oktober 2009
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

aktenschrank

Archivbesucher

  • 135.026 hits